Anzeigen nun "Prüffälle" Fünf-Kilometer-Radius wegen Corona? Polizei Sachsen sorgt für Verwirrung

Die Polizei Sachsen sorgte am Mittwoch für Verwirrung. Symbolbild: dpa/Sebastian WillnowDie Polizei Sachsen sorgte am Mittwoch für Verwirrung. Symbolbild: dpa/Sebastian Willnow
dpa/Sebastian Willnow

Leipzig. Die Ausgangseinschränkungen aufgrund des Coronavirus sorgen offensichtlich auch bei Polizei-Beamten für Unsicherheit: In Sachsen wurden Menschen, die sich weiter als fünf Kilometer von ihrem Wohnort entfernt hielten, mit einer Anzeige bedacht – zu Unrecht.

Menschen sollten in Zeiten des Coronavirus im besten Fall zuhause bleiben, soziale Kontakte sollen auf ein Minimum reduziert werden und Spielplätze werden von der Polizei mit Absperrband eingezäunt – kein Zutritt. Diese Anweisungen dür

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN