Mutmaßliche Rechtsterroristen Medienbericht: "Gruppe S" plante offenbar Anschläge auf Habeck und Hofreiter

Von afp

Der Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck. Foto: dpa/Tobias HaseDer Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck. Foto: dpa/Tobias Hase
Tobias Hase

Hamburg. Zwölf Menschen wurden Mitte Februar bei einer Razzia gegen eine mutmaßlich rechte Terrorzelle festgenommen. Offenbar waren Anschläge auf die Grünen-Politiker Robert Habeck und Anton Hofreiter geplant.

Die kürzlich festgenommenen mutmaßlichen Rechtsterroristen der "Gruppe S" haben einem Bericht zufolge offenbar Anschläge auf die Grünen-Politiker Robert Habeck und Anton Hofreiter erwogen. Wie die Wochenzeitung "Zeit" am Mittwoch vorab beri

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN