"Aufregend und ängstigend zugleich" Warum Menschen Angst vor dem Coronavirus haben – aber nicht vor der Grippe

Allein für die vierte Meldewoche 2020 sind bislang 6.957 bestätigte Influenzafälle gemeldet worden. Foto: dpa/Maurizio GambariniAllein für die vierte Meldewoche 2020 sind bislang 6.957 bestätigte Influenzafälle gemeldet worden. Foto: dpa/Maurizio Gambarini
dpa/Maurizio Gambarini

Heidelberg. Trotz Tausender Grippekranker in Deutschland: Angst verbreitet vor allem das Coronavirus. Ein Psychotherapeut erklärt, warum das so ist.

Das neuartige Coronavirus bestimmt auch hierzulande seit vielen Tagen die Schlagzeilen und privaten Unterhaltungen. Dabei gibt es bislang nur wenige bestätigte Fälle in Deutschland. Kaum ein Thema ist dagegen die Grippewelle, die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN