Sieben Skiurlauber getötet Unfallfahrer von Südtirol kommt in Hausarrest – in ein Kloster

Von dpa

Das Kloster Neustift im Eisacktal bei Brixen: Die dortige Stiftskellerei zählt zu den ältesten aktiven Weinkellereien der Welt. Foto: imago images/Camera47/Eberhard ThonfeldDas Kloster Neustift im Eisacktal bei Brixen: Die dortige Stiftskellerei zählt zu den ältesten aktiven Weinkellereien der Welt. Foto: imago images/Camera47/Eberhard Thonfeld
imago images/Camera47/Eberhard Thonfeld

Bozen. Am frühen Morgen des 5. Januar war ein 27 Jahre alter Südtiroler in Luttach betrunken in eine Gruppe junger Deutscher gerast. Nun soll der Mann vorerst in ein Kloster verlegt werden.

Der Unfallfahrer von Südtirol, der sieben Deutsche getötet hat, kommt vom Gefängnis in den Hausarrest. Der 27-Jährige sei nach Einwilligung des Untersuchungsrichters in das Kloster Neustift bei Brixen gebracht worden, berichteten italienisc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN