Tod mit nur 59 Jahren So trauern Kollegen um "SAT.1"-Imbiss-Tester Harry Schulz

Harry Schulz wurde 59 Jahre alt. Foto: imago images/gbrci/Future ImageHarry Schulz wurde 59 Jahre alt. Foto: imago images/gbrci/Future Image

Hamburg. Viele kannten ihn aus dem "SAT.1"-Frühstücksfernsehen, in Hamburg betrieb Harry Schulz zudem einen eigenen "Kult-Imbiss". Nun ist er übereinstimmenden Medienberichten zufolge plötzlich verstorben.

Wie das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" und die "Hamburger Morgenpost" übereinstimmend schreiben, ist der beliebte TV-Imbiss-Tester am Mittwoch in Hamburg überraschend verstorben. Dies hätten familiäre Kreise bestätigt. 

Harry Schulz testete jahrelang für das "SAT.1"-Frühstücksfernsehen kulinarische Spezialitäten auf der ganzen Welt. Schulz betrieb in Hamburg zudem den "Lütt'n Grill" in der Sternschanze. Noch am Dienstag trat der 59-Jährige öffentlich bei einer Charity-Veranstaltung mit anderen prominenten Helfern bei "Mehr als eine warme Mahlzeit" für Hamburgs Bedürftige in der dortigen Fischauktionshalle auf. 

Kollegen nehmen Abschied

Für TV-Kollege Matthias Killing kam der Tod überraschend, wie er auf seinem Instagram-Account bekundete: "Dein Tod trifft uns völlig unvorbereitet, und dass Du mit 59 Jahren nun aus dem Leben trittst, ist nicht zu fassen. Es ist einfach nicht zu glauben. Wir kennen uns 10 Jahre – wir haben uns oft gesehen und Dein Lachen war ansteckend. Deine Fußball-Leidenschaft war wie meine - und Deine Liebe zum Essen ebenso. Die Lücke, die Du hinterlässt ist riesig – ich wünsche Dir da oben nur das Beste. Du warst ein Gewinn auf der Welt – nun bist Du ein Gewinn im Himmel. Ich bin traurig. Sehr!"

Auch Vanessa Blumenhagen, Moderatorin beim Frühstücksfernsehen, versucht ihre Trauer in Worte zu fassen und wollte ihn eigentlich ganz bald wiedersehen: "Harry! Was machst Du nur für Sachen... Wir wollten doch noch Pommes essen in Deinem Lütt‘n Grill in der Schanze. Das hatten wir fest ausgemacht. Du gute Seele. Gerade hast Du noch für Obdachlose gekellnert und ihnen einen wunderschönen Abend beschert. So warst Du. Immer auch an das Wohl der anderen gedacht. Ich, wir werden Dich vermissen. Aber in unseren Gedanken und Herzen lebst Du weiter. Wir werden Dich nie vergessen!"

Der Sky-Moderator Rolf Fuhrmann postete ein Bild vom Haspa-Marathon in Hamburg und fasste sich kurz: "#hallohallo Tschüss Harry. Es waren schöne Momente. Wir sehen uns oben. RIP"

Vor drei Jahren hatte Harry Schulz einen Herzinfarkt erlitten und lag danach für längere Zeit im Koma. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN