Ermittlungen in Rheinland-Pfalz 15-Jährige soll eigene Mutter Steilhang heruntergestoßen haben

Von afp, lod

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Symbolfoto: dpa/Karl-Josef HildenbrandDie Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Symbolfoto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Saarburg. Eine Jugendliche soll ihre Mutter in Saarburg absichtlich einen steilen Abhang heruntergeschubst haben. Die 45-Jährige kam verletzt ins Krankenhaus.

Eine 15-Jährige in Saarburg, Rheinland-Pfalz, soll ihre eigene Mutter einen zwölf Meter tiefen Abhang hinab gestoßen haben. Die 45-Jährige wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei in Trier am Dienstag mitteilte. 

Demnach informierte die Jugendliche selbst die Rettungskräfte und kletterte den Abhang hinunter, um dort bis zum Eintreffen der Feuerwehr bei ihrer Mutter zu verharren. Den Mitarbeitern in der Leitzentrale sagte sie den Angaben nach, ihre Mutter sei beim gemeinsamen Spaziergang gestürzt.

Jugendliche in Psychiatrie eingewiesen

Beide Frauen mussten durch Höhenretter geborgen werden. Die 45-Jährige wurde mit Knochenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge soll die 15-Jährige ihre Mutter bewusst den Abhang hinunter gestoßen haben. Sie wurde vorerst in die jugendpsychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingeliefert. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN