Keine Überraschung für Ministerium Verwechslung: Jesidin ist Peiniger doch nicht in Deutschland begegnet

Von dpa

Die Jesidin Aschwak Hadschi Hamid Talo hatte doch nicht ihren früheren IS-Peiniger in Deutschland gesehen. Foto: dpa/Sardar sattar/YoutubeDie Jesidin Aschwak Hadschi Hamid Talo hatte doch nicht ihren früheren IS-Peiniger in Deutschland gesehen. Foto: dpa/Sardar sattar/Youtube
dpa/Sardar sattar/Youtube

Bagdad/Schwäbisch Gmünd. Im Jahr 2015 flüchtete eine Jesidin nach Deutschland, hier will sie ihren früheren IS-Peiniger gesehen haben. Nun nimmt die Geschichte eine andere Entwicklung.

Der Fall sorgte vor rund einem Jahr für Schlagzeilen: Eine traumatisierte Jesidin berichtete, dass sie ihren früheren IS-Peiniger in ihrer neuen Heimat in Schwäbisch Gmünd getroffen haben will. Jetzt nimmt die Geschichte eine neue Wendung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN