Historisches Kalenderblatt Blick in die Geschichte: Das passierte an einem 28. November

Von dpa

Heute vor 30 Jahren stellt Bundeskanzler Helmut Kohl (rechts, hier mit der heutigen Kanzlerin Angela Merkel) seinen Zehn-Punkte-Plan vor. In einer Rede vor dem Bundestag betont er, die Wiedervereinigung Deutschlands sei das politische Ziel seiner Regierung. Archivfoto: dpaHeute vor 30 Jahren stellt Bundeskanzler Helmut Kohl (rechts, hier mit der heutigen Kanzlerin Angela Merkel) seinen Zehn-Punkte-Plan vor. In einer Rede vor dem Bundestag betont er, die Wiedervereinigung Deutschlands sei das politische Ziel seiner Regierung. Archivfoto: dpa
dpa

Berlin. Der 28. November ist der 332. Tag des Jahres. Es sind noch 33 Tage bis zum Jahresende. Aktuelles Sternzeichen: Schütze. Namenstag haben Berta und Gunther. An einem 28. November gab es folgende historische Ereignisse:

HISTORISCHE DATEN

2018 - Die Unesco entscheidet, dass Blaudruck, eine auch in Deutschland verwendete jahrhundertealte Technik der Textilveredelung, zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit gehört. 

2014 - Die Swapo (ehemalige Befreiungsbewegung) in Namibia gewinnt bei der Parlamentswahl mit 80,1 Prozent der Stimmen. Ihr Kandidat Hage Geingob bekommt bei der parallelen Präsidentenwahl sogar 86,7 Prozent der Stimmen. 

1994 - In einer Volksabstimmung lehnt Norwegen zum zweiten Mal nach 1972 den Beitritt zur Europäischen Union ab. 

1989 - Bundeskanzler Helmut Kohl stellt im Bundestag seinen Zehn-Punkte-Plan zur deutschen Wiedervereinigung vor. 

1983 - Das europäische Weltraumlabor „Spacelab" startet mit der Raumfähre „Columbia" erstmals ins All. Als erster Nicht-Amerikaner ist der deutsche Physiker und Astronaut Ulf Merbold an Bord. 

1969 - Die Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet den Atomwaffensperrvertrag. 

1924 - Der Roman „Der Zauberberg" von Thomas Mann wird im Berliner S. Fischer Verlag veröffentlicht. 

1912 - Ismail Qemali ruft die Unabhängigkeit Albaniens aus. Bis dahin gehörte Albanien zum Osmanischen Reich. 

1848 - Die Schweizer wollen keine Hauptstadt, votieren aber für einen permanenten Regierungssitz in Bern. Damit wird die Rotation der Regierung zwischen verschiedenen Städten abgeschafft. Bern wird Bundesstadt genannt (nicht Hauptstadt). 

GEBURTSTAGE

1959 - Judd Nelson (60), amerikanischer Schauspieler („Der Frühstücksclub") 

1954 - Julian Nida-Rümelin (65), deutscher Kulturmanager und Philosoph (SPD), Staatsminister für Kultur 2001-2002 

1954 - Wilfried Schmickler (65), deutscher Kabarettist (Programm „Es war nicht alles schlecht") 

1949 - Alexander Godunow, amerikanischer Balletttänzer und Filmschauspieler („Der einzige Zeuge"), gest. 1995 

1944 - Rita Mae Brown (75), amerikanische Schriftstellerin („Rache auf leisen Pfoten. Ein Fall für Mrs. Murphy") 

TODESTAGE

2007 - Elly Beinhorn, deutsche Flugpionierin (Autobiographie „Alleinflug: Mein Leben"), geb. 1907 

1794 - Friedrich Wilhelm von Steuben, preußischer Offizier und amerikanischer General, Reorganisation der Kontinentalarmee der USA im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, geb. 1730 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN