Emsland und Ostfriesland gefährdet Meeresspiegel steigt schneller als erwartet: Ist Niedersachsen vorbereitet?

An den Küsten muss man sich auf einen höheren Wasserstand einstellen. Foto: imago images/Dieter MendzigallAn den Küsten muss man sich auf einen höheren Wasserstand einstellen. Foto: imago images/Dieter Mendzigall
imago images/Dieter Mendzigall

Papenburg/Meppen/Aurich. Einige Regionen in Niedersachsen liegen bis 2050 unter dem Meeresspiegel. Doch der Landesbetrieb für Küstenschutz gibt sich gelassen.

Schutzdeiche, Sperrwerke, gesicherte Steilufer oder Dünen und regelmäßige Sandvorspülungen – so rüsten sich die fünf deutschen Küstenländer gegen extreme Sturmfluten. Doch wurde bei diesen Maßnahmen der schneller als erwartet steigende Meer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN