Feuertod in Polizeizelle 2005 Neues Gutachten im Fall Oury Jalloh: Jemand brach ihm die Knochen

Von afp, lod

Mahnwache für Oury Jalloh Anfang des Jahres: Wie genau es zu seinem Tod kam, konnte auch bei zwei Landgerichtsprozessen nicht geklärt werden. Foto: dpa/Hendrik SchmidtMahnwache für Oury Jalloh Anfang des Jahres: Wie genau es zu seinem Tod kam, konnte auch bei zwei Landgerichtsprozessen nicht geklärt werden. Foto: dpa/Hendrik Schmidt
dpa/Hendrik Schmidt

Naumburg. Der Fall um den Asylbewerber Oury Jalloh, der vor 14 Jahren in einer Gefängniszelle verbrannte, ist bis heute nicht restlos aufgeklärt. Seine Angehörigen vermuten Polizeigewalt, ein neues Gutachten stützt diese Theorie.

Im Fall des vor 14 Jahren in einer Dessauer Polizeizelle verbrannten Asylbewerbers Oury Jalloh liegt ein neues ärztliches Gutachten vor. Danach wies der Leichnam neben dem bereits bekannten Bruch des Nasenbeins weitere, bislang nicht bekann

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN