„Enkel Mads sagt jetzt Baba" Howard Carpendale: Ein Smartphone brauche ich nicht

Denkt noch nicht an den Ruhestand: Howard Carpendale. Foto: Swaantje HehmannDenkt noch nicht an den Ruhestand: Howard Carpendale. Foto: Swaantje Hehmann
Swaantje Hehmann

Osnabrück. Mit 73 Jahren aufhören? Noch lange nicht. Nach den Vorstellungen von Howard Carpendale möchte er in den nächsten Jahren schon noch einige dienstliche Termine wahrnehmen. Der Sänger spricht über sein musikalisches Lebenswerk, das er jetzt mit dem Royal Symphonic Orchestra in London aufnehmen durfte. Über das Alter und das Tabu-Thema Tod. Und natürlich: über seinen Enkel Mads.

Howard, in den vergangenen Wochen haben Ihre Anhänger sehr oft über Ihren Dreitagebart bei Auftritten diskutiert. Ein Bart, den viele offensichtlich nicht mögen. (Schmunzelt.) Das ist kein Dreitagebart, sondern ein Sieben- oder Achttagebart

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN