Passagiere berühren Felswand Im Video: Kreuzfahrtschiff quetscht sich durch engen Kanal von Korinth

Bereits in der Vergangenheit haben sich Kreuzfahrtschiffe durch den engen Kanal von Korinth gequetscht. Symbolfoto: imago images/Jochen TackBereits in der Vergangenheit haben sich Kreuzfahrtschiffe durch den engen Kanal von Korinth gequetscht. Symbolfoto: imago images/Jochen Tack 

Athen. Das Kreuzfahrtschiff "MS Braemar" hat den Kanal von Korinth durchquert und damit einen Rekord aufgestellt. Ein Video zeigt die spektakuläre Aktion.

80 Meter hohe Felswände, 6343 Meter lang und knapp 24 Meter breit an der schmalsten Stelle: Der Kanal von Korinth bietet eine Abkürzung für Schiffe und verbindet den Saronischen Golf mit dem Golf von Korinth. Das Kreuzfahrtschiff "MS Braemar" hat den Kanal nun durchquert und damit einen Rekord aufgestellt. Die "Braemar" ist das größte Schiff, das jemals den Kanal durchquert hat. Dieses spektakuläre Video der norwegischen Reederei Fred. Olsen Cruise Lines zeigt die Durchfahrt:


Passagiere berühren Felswände

Auf dem Video ist zu sehen, wie die Passagiere gebannt an Deck stehen und sich das 196 Meter lange und  22,5 Meter breite Kreuzfahrtschiff durch den Kanal schlängelt. Wie "Greek Reporter" berichtete, sei das Schiff vorschriftsmäßig von einem Schlepper begleitet worden. Die "MS Braemar" sei so nah an den Felswänden vorbeigefahren, dass die Passagiere sie berühren konnten. Insgesamt waren mehr als 1200 Passagiere und Crewmitglieder an Board.

Lesen Sie auch:

Der Kanal von Korinth wurde von 1881 bis 1893 gebaut und trennt das griechische Festland von der Halbinsel Peloponnes. Der 6346 Meter lange Kanal wurde erbaut, um Schiffen die 400 Kilometer lange Fahrt um die Peloponnes zu ersparen.

Motorradfahrer überspringt Kanal von Korinth

Der Kanal von Korinth ist wegen seiner Bauweise immer wieder Schauplatz für spektakuläre Bilder. Im April 2010 ist der australische Motocrosser Robbie Maddison mit seiner Maschine über eine 85 Meter breite Stelle des Kanals von Korinth gesprungen.

Foto: dpa/epa/Global Newsroom Handout


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN