Landkreis Trier-Saarburg Betrunkener Geisterfahrer nackt auf der A6 unterwegs

Von aj

Die Polizei konnte den Mann stellen, weil er sich auf einem Acker festgefahren hatte. Foto: dpa/Friso GentschDie Polizei konnte den Mann stellen, weil er sich auf einem Acker festgefahren hatte. Foto: dpa/Friso Gentsch

Welschbillig. Einen ungewöhnlichen Polizeieinsatz hatten Beamte im Landkreis Trier-Saarburg. Sie mussten einen Geisterfahrer verfolgen, der nackt hinter dem Steuer saß.

Am frühen Montagmorgen sorgte ein nackter Geisterfahrer im Landkreis Trier-Saarburg für einen Polizeieinsatz. Den Beamten fiel der 61-jährige Autofahrer auf, weil er auf der Autobahn 6 auf der falschen Fahrbahn unterwegs war. Bei Kaiserlautern sei es dann zu einem Zusammenstoß mit einem Auto gekommen, woraufhin der Mann Fahrerflucht beging.

Im Schneidersitz am Steuer

Wenig später konnten die Polizisten den Mann jedoch festnehmen, weil er sich in einem Acker festgefahren hatte. "Am Steuer saß – im Schneidersitz – ein nackter 61-jähriger Mann, der offenbar im Verlauf der Nacht zu viel Alkohol getrunken hatte", heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Nun erwartet ein Strafverfahren und er muss mit dem Verlust seines Führerscheines rechnen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN