zuletzt aktualisiert vor

Service für Passagiere Vorsicht Kindergeschrei: Diese Airline "warnt" vor Baby-Sitzplätzen

Kinder an Bord sind nicht bei jedem Passagier gern gesehen. Foto: imago images/Westend61Kinder an Bord sind nicht bei jedem Passagier gern gesehen. Foto: imago images/Westend61

Hamburg. Gerade auf einem Langstreckenflug wollen viele Passagiere ihre Ruhe haben. Eine Airline informiert jetzt darüber, in welchen Reihen kleine Kinder sitzen.

Wer ein paar Stunden in einem Flieger verbringen muss, der möchte diese Zeit meist in Ruhe genießen – schlafen, lesen oder einen Film gucken, aber auf jeden Fall nicht von weinenden Kindern gestört werden. Doch ob man einen unkomplizierten Sitznachbarn bekommt, ist meist Glückssache.

Kindersymbol wird bei Online-Buchung angezeigt

Die Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) jedoch macht diesen Service jetzt möglich. Passagiere, die mit Kindern zwischen acht Tagen und zwei Jahren reisen und ihren Sitzplatz auf der JAL-Website wählen, werden auf dem Bildschirm für die Sitzplatzauswahl mit einem Kindersymbol angezeigt, heißt es vom Unternehmen. So können auch andere Gäste sehen, dass dort junge Passagiere sitzen. Der Service funktioniert bisher ausschließlich beim Buchen auf der JAL-Website.

Auch interessant: Pilot nicht da – Passagier fliegt Maschine nach Spanien 

Nicht alle sind begeistert

Begeistert von dem neuen "Warnsystem" zeigt sich der Twitter-Nutzer Rahat Ahmed, der während eines Fluges von New York nach Doha neben drei schreienden Babys saß. Er findet, der Service sollte Vorschrift für alle Airlines werden. 

Doch nicht alle teilen seine Meinung, bitten in den Kommentaren unter dem Beitrag um mehr Toleranz und raten dazu, sich mit Kopfhörern oder Ohrstöpseln auszustatten. Und erinnern daran, dass alle mal als schreiendes Baby auf die Welt gekommen sind. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN