zuletzt aktualisiert vor

Logbuch zum Segeltrip in die USA Greta Thunberg auf dem Atlantik: Die Hälfte der Strecke ist geschafft

Skipper Boris Herrmann und Greta Thunberg an Bord der "Malizia". Foto: Team MaliziaSkipper Boris Herrmann und Greta Thunberg an Bord der "Malizia". Foto: Team Malizia 

Plymouth. Am 23. September will Greta Thunberg am Klimagipfel in New York teilnehmen, über den Atlantik fährt sie im Segelboot.

Die Überfahrt soll rund zwei Wochen dauern: Am Mittwoch sind die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg, ihr Vater Svante sowie der Filmemacher Nathan Grossman gemeinsam mit dem Hamburger Profisegler Boris Herrmann und seinem Co-Skipper Pierre Casiraghi nach Amerika aufgebrochen. 

Weiterlesen: Mit Greta Thunberg nach Amerika: "Es kann immer etwas passieren"

Thunberg zieht die Reise auf der Hochseeyacht einem Flug über den Atlantik ganz bewusst vor: Bei letzterem würden große Mengen von Emissionen in die Erdatmosphäre ausgestoßen werden, die "Malizia" dagegen ist mit Solarpaneelen und Hydrogeneratoren zur Energieerzeugung ausgestattet – und kann so komplett emissionsfrei unterwegs sein. 

Verfolgen Sie Gretas Route: Hier befindet sich das Schiff mit Greta Thunberg im Moment

Und lesen Sie auch: Greta Thunberg nur eine "PR-Marionette"? Was über ihr Umfeld bekannt ist

Wir begleiten die Reise im Logbuch:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN