zuletzt aktualisiert vor

Logbuch zum Trip in die USA Ziel erreicht: Greta Thunberg erfolgreich nach New York gesegelt

Mit ihrem Protestschild mit der Aufschrift "Skolstrejk för klimatet" (Schulstreik fürs Klima) unter dem Arm verlässt Greta Thunberg die Rennjacht. Foto: dpa/Mark LennihanMit ihrem Protestschild mit der Aufschrift "Skolstrejk för klimatet" (Schulstreik fürs Klima) unter dem Arm verlässt Greta Thunberg die Rennjacht. Foto: dpa/Mark Lennihan 

New York City. Greta Thunberg hat es geschafft: Die 16-jährige Umweltschützerin überquerte den Atlantik in einem Segelboot. In einer ersten Pressekonferenz hat sie verraten, worauf sie sich nun besonders freut.

Am 14. August sind die Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg, ihr Vater Svante sowie der Filmemacher Nathan Grossman gemeinsam mit dem Hamburger Profisegler Boris Herrmann und seinem Co-Skipper Pierre Casiraghi nach Amerika aufgebrochen. Nun geht die Reise nach zwei Wochen zu Ende.

Weiterlesen: Mit Greta Thunberg nach Amerika: "Es kann immer etwas passieren"

Thunberg hat die Reise auf der Hochseeyacht einem Flug über den Atlantik ganz bewusst vorgezogen: Bei letzterem würden große Mengen von Emissionen in die Erdatmosphäre ausgestoßen werden, die "Malizia" dagegen ist mit Solarpaneelen und Hydrogeneratoren zur Energieerzeugung ausgestattet – und kann so komplett emissionsfrei unterwegs sein. 

Verfolgen Sie Gretas Route: Hier befindet sich das Schiff mit Greta Thunberg im Moment

Und lesen Sie auch: Greta Thunberg nur eine "PR-Marionette"? Was über ihr Umfeld bekannt ist

Wir begleiten die Reise im Logbuch:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN