Nagetier-Rettung Samt Gullydeckel zum Tierarzt: Eichhörnchen aus misslicher Lage gerettet

Von dpa

Auf der Flucht geriet der Nager in seine missliche Lage. Foto: dpa/Feuerwehr DortmundAuf der Flucht geriet der Nager in seine missliche Lage. Foto: dpa/Feuerwehr Dortmund

Dortmund. Die Feuerwehr in Dortmund konnte ein Eichhörnchen aus einem Gullydeckel retten – auf ungewöhnliche Weise.

Ein Eichhörnchen ist in Dortmund in einem Gullydeckel steckengeblieben und von der Feuerwehr befreit worden. Das kleine Tier schaute am Donnerstag nur noch mit dem Kopf aus dem Loch des Gullydeckels, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Eichhörnchen hatte vermutlich versucht, aus dem Kanalnetz durch den Deckel zu flüchten und war dabei stecken geblieben. 

Da Feuerwehrleute das Tier vor Ort nicht befreien konnten, brachten sie es samt Gullydeckel zu einer Tierarztpraxis. Dort konnte das Eichhörnchen dann nach einer Narkose befreit werden. Es erlitt nur leichte Halsverletzungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN