zuletzt aktualisiert vor

An nur einem Wochenende Geldsegen durch "Rock am Ring": Pfandsammler verdient 23.000 Euro

An einem Festival werden Pfandsammler an jeder Ecke fündig. Symbolbild: imago images/Stefan ZeitzAn einem Festival werden Pfandsammler an jeder Ecke fündig. Symbolbild: imago images/Stefan Zeitz

Nürburg. Nicht wegen der vielen Bands fährt ein 37-Jähriger jedes Jahr zu "Rock am Ring" an den Nürburgring, sondern weil er dort Tausende Euro Pfand sammelt.

Für ein Festival müssen Musik-Fans eigentlich ziemlich tief in die Tasche greifen. Rund 170 Euro kostet allein ein Wochenend-Ticket für "Rock am Ring" – Verpflegung und Camping-Ausrüstung kommen noch hinzu. Für Cem Yilmaz allerdings sind Festivals eine echte Goldgrube: Seit Jahren fährt der 37-Jährige zu den Musikveranstaltungen, um Pfand zu sammeln – bis zu 23.000 Euro kommen so an einem Wochenende bei "Rock am Ring" zusammen.

Auch interessant: Klo-Mangel bei "Rock im Park": 250 Dixies angefordert

Am Finanzamt kommt er nicht vorbei

Dass es die meisten Festival-Besucher nicht interessiert, was mit ihrem Leergut passiert, ist das große Glück des Duisburgers. Vom Fernsehsender RTL ließ er sich beim Pfandsammeln begleiten und zeigt stolz seinen mit Dosen und Flaschen vollgestopften Transporter. 

Für Yilmaz ist jedes Festival eine Goldgrube: Überall liegen Pfandflaschen herum. Foto: imago images/Becker&Bredel

Bei den hohen Summen, die Yilmaz auf diese Weise verdient, kommt er aber nicht am Finanzamt vorbei. Den steuerlichen Grundfreibetrag von  9.168 Euro überschreitet er bei weitem, sodass er seine Einkünfte regulär versteuern muss. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN