Vorschlag aus dem Handwerk Wie im Fußball: Verlangen Betriebe bald Ablösesummen für Azubis?

Von dpa

Ein Schmiedemeister und seine Auszubildende bei der Arbeit. Foto: imago images/Sven SimonEin Schmiedemeister und seine Auszubildende bei der Arbeit. Foto: imago images/Sven Simon
imago images/Sven Simon

Berlin . Für die Ausbildung ihrer Azubis nehmen die Betriebe viel Geld in die Hand. Werden diese direkt nach der Lehre abgeworben, ist der Ärger groß. Nun wurde eine Lösung vorgeschlagen, die man so ähnlich schon vom Fußballplatz kennt.

Betriebe könnten nach Überlegungen aus dem Handwerk künftig Ablösesummen zahlen, wenn sie Azubis gleich nach der Lehre von der Konkurrenz abwerben. Zwei von drei Fachkräften, die im Handwerk qualifiziert würden, arbeiteten im Laufe ihres Be

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN