Im Alter von sieben Jahren "Grumpy Cat" ist tot – Trauer um die mürrische Kultkatze

Von Lorena Dreusicke und Andre Pottebaum

Sogar auf einer Filmpremiere war "Grumpy Cat": 2015 bei "Cinderella". Nun starb die Internetberühmtheit im Alter von sieben Jahren. Foto: dpa/EPA/NINA PROMMERSogar auf einer Filmpremiere war "Grumpy Cat": 2015 bei "Cinderella". Nun starb die Internetberühmtheit im Alter von sieben Jahren. Foto: dpa/EPA/NINA PROMMER

Pheonix. Eigentlich hieß sie "Tardar Sauce", weltberühmt wurde die Katze aber dank ihres mürrischen Gesichtsausdrucks als "Grumpy Cat". Nun ist sie gestorben, teilten ihre Halter mit.

"Grumpy Cat" ist tot. Aufgrund von Komplikationen einer Harnröhreninfektion starb am Dienstag die berühmte Katze mit dem mürrischen Blick. Das teilte ihre Besitzerin Tabatha Bundesen in den sozialen Netzwerken mit. Das Tier sei "friedlich in den Armen ihrer Mami eingeschlafen", schrieb sie und würdigte die Katze als "geliebtes Familienmitglied" und dafür, Millionen Menschen auf der ganzen Welt ein Lächeln geschenkt zu haben.

View this post on Instagram

Some days are grumpier than others...

A post shared by Grumpy Cat (@realgrumpycat) on May 17, 2019 at 2:01am PDT

Die Katze mit Überbiss und Kleinwuchs wurde quasi 2012 über Nacht zum heimlichen Star im weltweiten Netz. Bundesen postete damals auf der Social-Media-Plattform "Reddit" ein erstes Foto der Katze. Damit begann ein Hype, der dem Tier nicht nur ein eigenes Management, sondern auch eine eigene Silikon-Nachbildung im Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in San Francisco bescherte. 

Ende 2012 wurde für die liebenswerte Katze eine offizielle Facebook-Seite eingerichtet, auf der Besitzerin Tabatha Bundesen regelmäßig neue Fotos und Videos der grimmigen Katze hochlud. Dabei folgen der Katze rund 8,3 Millionen Nutzer. Der US-amerikanische Sender "MSNBC" kürte sie folglich zur "einflussreichsten Katze der Welt" und bei den "Webby Awards" wurde "Grumpy Cat" sogar zum Internet-Phänomen, "Meme des Jahres 2013", gewählt. 

Auf der offiziellen Homepage der kultigen Katze werden Hunderte Fanartikel wie Stofftiere, T-Shirts, Hausschuhe, Kalender oder Kaffeetassen angeboten. Mittlerweile hat Grumpy Cat ein eigenes Buch veröffentlicht und in den USA einen Eiskaffee mit ausschließlich natürlichen Zutaten auf den Markt gebracht, den Grumpuccino. Auch als Werbeträger für Katzenfutter, eine Fast-Food-Kette oder einen international agierenden Getränkehersteller ist Grumpy Cat schon in Erscheinung getreten. 

 Für Frauchen und Katze bedeutet der Erfolg, dass sie ein unbeschwertes Leben führen können. Bereits Ende 2014 soll die mürrische Katze über 100 Millionen Dollar eingespielt haben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN