Feuer in Notre-Dame Vorher-Nachher-Bilder zeigen Ausmaß der Zerstörung

Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame stand am 15. April in Flammen. Brandursache könnte ein technischer Defekt bei Restaurierungsarbeiten sein. Foto: AFP/Hubert HitierDie weltberühmte Kathedrale Notre-Dame stand am 15. April in Flammen. Brandursache könnte ein technischer Defekt bei Restaurierungsarbeiten sein. Foto: AFP/Hubert Hitier

Paris. Der Großbrand in der Kathedrale Notre-Dame in Paris hat riesige Schäden hinterlassen. Diese Vorher-Nachher-Bilder zeigen das Ausmaß der Feuerkatastrophe.

Nach dem verheerenden Brand in der Pariser Notre-Dame-Kathedrale gibt es die ersten Schadensaufnahmen.

Schieben Sie den Riegel nach links und rechts, um Notre-Dame vor und nach dem Feuer im direkten Vergleich zu sehen:

Die Struktur der Kirche gilt nach Angaben der Feuerwehr als "gerettet". Die prägnanten Doppeltürme stehen noch.


Der mittelalterliche Dachstuhl und die originale Eichenkonstruktion aus dem 13. Jahrhundert gingen im Feuer verloren.


Auch Teile der Gewölbekuppeln sind eingestürzt. 


Außerdem brach der 96 Meter hohe hölzerne Vierungsturm aus dem 13. Jahrhundert in sich zusammen.

Der markante Spitzturm stürzte ein. Fotos: AFP/LUDOVIC MARIN/Geoffroy VAN DER HASSELT

Die steinernen Deckengewölbe unterhalb des verbrannten Dachstuhls haben sich nach Angaben der Feuerwehr mit Löschwasser vollgesogen. Deshalb gilt das Gebäude nach wie vor als einsturzgefährdet.


Was von der Einrichtung verloren ging, ist noch nicht bekannt, ebenso der Zustand von Glasfenstern und Glocken. Wichtige Kunstschätze und Reliquien waren rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude gerettet worden.


Über die aktuellen Entwicklungen zum Feuer in Notre-Dame halten wir Sie hier in unserem Liveblog auf dem Laufenden. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN