Schwachstelle an Bestellautomat Gratis essen bei McDonald's – mit diesem Trick kein Problem, oder?

Für viele kann Fast Food nicht günstig genug sein. Mit diesem Trick ist es sogar gratis. Foto: imago/Rüdiger WölkFür viele kann Fast Food nicht günstig genug sein. Mit diesem Trick ist es sogar gratis. Foto: imago/Rüdiger Wölk 

Melbourne. Mehrere pfiffige Jugendliche haben einen Trick herausgefunden, wie man bei McDonald's gratis an Essen kommt – ganz legal. In einem Video zeigen sie, wie es funktioniert.

"Gratis Essen von Mäckes" heißt das Video einer australischen Clique frei übersetzt. Darin zeigen die jungen Männer eine Schwachstelle auf, mit der sich Gratis-Essen bei McDonalds bestellen lässt. Nötig ist dafür lediglich einer der neuartigen Bestellautomaten, die seit Kurzem immer häufiger in den Filialen der Fast-Food-Kette stehen. Sehen Sie das Video hier:


Wie genau geht nun also der Trick? Um an einen Gratis-Hamburger zu kommen, bestellen die jungen Männer zunächst zehn Hamburger, entfernen daraufhin per Bestellbildschirm das Fleisch von den Burgern, woraufhin das System 1,10 Dollar vom ursprünglichen Preis von einem Dollar abzieht. Um einen kostenlosen Hamburger zu bestellen, ist also eine zusätzliche Bestellung von 20 Hamburger-Brötchen notwendig. 

Funktioniert der Trick wirklich?

Das Video der australischen Clique ist keine Fälschung. Als das Video hochgeladen wurde, funktionierte der Trick mit dem Gratis-Hamburger noch. Weil das Video mittlerweile jedoch über zwei Millionen Mal abgerufen wurde, sind mutmaßlich viele andere McDonalds-Kunden auf die Idee gekommen, 20 Hamburger-Brötchen und einen Hamburger zu bestellen. Die Fast-Food-Kette hat die Schwachstelle im System daraufhin offenbar erkannt und geschlossen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN