"Cancelling Cancer" Bekannter Krebs-Blogger Benjamin Wollmershäuser ist tot

Benjamin Wollmershäuser musste zahlreiche Chemotherapien durchstehen. Symbolbild: imago/AndreyPopovBenjamin Wollmershäuser musste zahlreiche Chemotherapien durchstehen. Symbolbild: imago/AndreyPopov

Schwäbisch Hall. Mit einem Blog über seine Krebs-Erkrankung wollte Benjamin Wollmershäuser anderen Menschen Mut machen. Nun ist er im Alter von 28 Jahren gestorben.

Seinen Blog-Beiträgen unter "Cancelling Cancer" folgten tausende Menschen. Benjamin Wollmershäuser aus Schwäbisch Hall informierte öffentlich über seine Krebs-Erkrankung, er wollte anderen Betroffenen dadurch Hoffnung geben. In der vergangenen Woche erlag der 28-Jährige nun seinem Krebsleiden. Das teilte seine Ehefrau bei Facebook mit. Die Anteilnahme für "Benni" ist groß.

Mit 20 Jahren erhielt Wollmershäuser beim Arzt die erschüttende Diagnose: Darmkrebs. Er ließ Operationen, Bestrahlungen und Chemotherapien über sich ergehen, sie hielten ihn stabil, machten ihn aber nicht gesund. Stattdessen musste der junge Mann nach eigenen Angaben mit einem künstlichen Darmausgang, einer künstlichen Harnableitung, Nervenschäden, einem Restless-Leg-Syndrom und Impotenz leben. Mit seinem Blog wollte er, "Geschichten erzählen, aufklären, Mut machen, Tabus brechen, junge Patienten vernetzen und ihnen beistehen", schrieb er. Er habe versucht, "den Krebs zu stornieren".

Seinen nahenden Tod kündigte Wollmershäuser in einem Abschiedspost an, bedankte sich für die große Anteilnahme an seinem Schicksal und versuchte, seine Leser noch einmal zu sensibilisieren.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN