zuletzt aktualisiert vor

Liveblog zum Nachlesen Tödliche Schüsse in Utrecht: Verdächtiger nach langer Fahndung gefasst

Von dpa

Es gibt mehrere Hinweise, dass hinter dem Anschlag in Utrecht ein Familiendrama stecken könnte. Foto: AFP/JOHN THYSEs gibt mehrere Hinweise, dass hinter dem Anschlag in Utrecht ein Familiendrama stecken könnte. Foto: AFP/JOHN THYS

Utrecht. In einer Straßenbahn in Utrecht fallen Schüsse. Es gibt fünf Schwerstverletzte und drei Tote. Nach stundenlanger Fahndung fasst die Polizei einen Verdächtigen. Das Tatmotiv ist noch unklar. Das Geschehen im Liveblog.

LIVEBLOG: SCHÜSSE IN UTRECHT

March 18, 2019 at 12:49 PM

Liebe Leserinnen und Leser, in der niederländischen Stadt Utrecht sind mehrere Menschen durch Schüsse in einer Straßenbahn verletzt worden. Offenbar gibt es bereits auch einen TotenDer Täter ist noch auf der Flucht. In Utrecht gilt nun die höchste Terrorwarnstufe.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 12:57 PM

Einsatzkräfte sind vor Ort. Die Hintergründe und die Zahl der Verletzten sind zunächst unklar.


Foto: Peter Dejong, AP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 12:58 PM
Die Ermittler prüfen Hinweise, wonach ein Verdächtiger mit einem roten Auto geflohen sein soll.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:01 PM

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte äußert sich  besorgt. Rutte spricht in Den Haag von einer "beunruhigenden" Situation, melden niederländische Medien.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:04 PM
Einsatzkräfte bauen einen Sichtschutz an einem Straßenbahnwaggon auf. 

Foto: Peter Dejong, AP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:06 PM

Ob es ein terroristisches Motiv für die Schüsse gibt, wird derzeit noch von der Polizei untersucht.



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:10 PM
Eine Person liegt abgedeckt neben der Straßenbahn.

Foto: Peter Dejong, AP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:12 PM

Der Nationale Koordinator für Terrorismusbekämpfung will gleiche eine Pressekonferenz geben.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:17 PM

Die Ermittler rufen die Bürger dazu auf, nicht in die Nähe des Tatorts zu kommen.



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:18 PM
Vorsorglich werden alle Moscheen in Utrecht geschlossen. "Wir haben das in Abstimmung mit der Polizei getan", sagt der Sprecher der größten Moschee in der Stadt.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:20 PM

Utrecht ist die viertgrößte Stadt der Niederlande mit etwa 350.000 Einwohnern.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:22 PM

Die Fahndung läuft weiterhin, heißt es derweil bei der Pressekonferenz.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:23 PM
Derzeit gehen die Behörden offenbar von einem Täter aus, sagt der Nationale Koordinator für Terrorismusbekämpfung,  Pieter-Jaap Aalbersberg.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:26 PM
Viel mehr will oder kann der Koordinator bislang nicht mitteilen, die Pressekonferenz ist inzwischen beendet.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:28 PM
Schwerbewaffnete Sicherheitskräfte sichern die Umgebung ab, an der am Vormittag die Schüsse fielen. 


via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:31 PM
Nach den Schüssen in Utrecht sollen die Menschen in der Stadt ihre Häuser nicht verlassen. Das teilt die Stadt mit. Weitere Zwischenfälle seien nicht ausgeschlossen.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:33 PM
Unterdessen kontrolliert die Bundespolizei an Straßen und in Zügen an der deutschen Grenze. "Wir haben unsere Fahndungsmaßnahmen hochgefahren, nachdem wir informiert wurden", sagt ein Sprecher der Bundespolizei in Kleve, die nahe der Grenze zu den Niederlanden liegt, der Deutschen Presse-Agentur


Alle verfügbaren Beamten seien im Einsatz, außerdem verstärkten Beamte der Landespolizei Nordrhein-Westfalen. Schwerpunkt sei die Autobahn 3. Aber auch an anderen Autobahnen, an Bundesstraßen und an kleinen Grenzübergängen ständen Beamte. 

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:35 PM

Bei dem Angriff ist Medienberichten zufolge mindestens ein Mensch getötet worden. Drei weitere seien ins Krankenhaus gebracht worden, wie das niederländische Fernsehen und die Zeitung "De Telegraaf" berichten. Mehrere Menschen seien am Tatort bei der Straßenbahn medizinisch versorgt worden. Die Polizei und Anti-Terror-Einheiten seien mit starken Kräften unterwegs. Der Täter ist nach Polizeiangaben auf der Flucht.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:40 PM
Nach den Schüssen von Utrecht schließt auch die Universität der Stadt ihre Türen. Alle Studenten werden aufgefordert, in den Universitätsgebäuden zu bleiben, wie die Universität mitteilt.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:45 PM

Wegen der bedrohlichen Lage fahren in Utrecht keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr. Das teilt der Anbieter auf "U-OV" auf Twitter mit:



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:48 PM
"Wir sind bereit zu helfen, wo wir können", schreibt der belgische Regierungschef Charles Michel  auf Twitter. Die Sicherheitsbehörden seien aufmerksam und würden die Situation in Utrecht genau verfolgen. "Unsere Gedanken sind bei unseren niederländischen Freunden."
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:49 PM

Wie das niederländische Fernsehen soeben bekannt gibt, wird es gegen 14.30 Uhr eine Pressekonferenz von Ministerpräsident Mark Rutte geben.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:52 PM

Die Polizei bitte mögliche Zeugen des Geschehens, ihr  Aufnahmen zukommen zu lassen. 



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:58 PM
Die niederländische Militärpolizei verstärkt am nationalen Flughafen Schiphol und anderen öffentlichen Gebäuden die Sicherheitsmaßnahmen. Das teilte die Militärpolizei auf Twitter mit. 
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 1:59 PM
Was wir auf jeden Fall wissen, ist, dass ein Täter auf der Flucht ist.

Pieter-Jaap Aalbersberg, der niederländische Antiterror-Koordinator.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:00 PM

Nach den Worten des Koordinators gab es Schüsse an mehreren Orten, ohne dass Aalbersberg das näher erläutert. Das konnte die Polizei von Utrecht hingegen nicht bestätigen.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:03 PM

Drei Opfer seien ins Krankenhaus gebracht worden, wie das niederländische Fernsehen und die Zeitung "De Telegraaf" berichten. Mehrere Menschen seien am Tatort bei der Straßenbahn medizinisch versorgt worden.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:12 PM

Angesichts der höchsten Terroralarmstufe in der Region wird auch im niederländischen Regierungszentrum in Den Haag vor dem Parlament und dem Amtssitz des Ministerpräsidenten die Polizeipräsenz verstärkt.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:16 PM
Die politischen Parteien unterbrechen nach Berichten niederländischer Medien ihren Wahlkampf für die an diesem Mittwoch anstehenden Wahlen für die Provinzparlamente. Der Utrechter Bürgermeister Jan van Zanen spricht von einem "abscheulichen und schwerwiegenden Vorfall".

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:22 PM
Die Polizei veröffentlicht via Twitter das Bild eines Mannes und bittet die Bevölkerung um Hinweise auf einen 37 Jahre alten Türken.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:23 PM

Das Amt des niederländischen Antiterror-Koordinators stellt klar, dass es nur Schüsse in einer Straßenbahn in Utrecht gegeben hat. Für Schüsse an weiteren Orten gebe es keine Bestätigung, korrigiert die Behörde ihren Chef Pieter-Jaap Aalbersberg. Es gelte, was die Polizei von Utrecht berichtet habe, die ausdrücklich nur von Schüssen in der Straßenbahn berichtet hatte.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:29 PM
Mittlerweile wurde ein gesuchtes Fahrzeug entdeckt. Der niederländische Rundfunk NOS berichtet, der rote Wagen sei verlassen gefunden worden. Darüber hinaus werde an der abgesperrten Straße Beweismaterial aus einer Wohnung gesichert.


Bei einem weiteren Polizeieinsatz in einem anderen Wohngebäude auf der anderen Seite des Tatorts seien angeblich zwei Menschen festgenommen worden, berichtet ein Reporter des Senders.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:31 PM

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders geht bei den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht von einem Terrorakt aus. Wilders sagt im niederländischen Fernsehen, es sehe nach einem "Terroranschlag mit unschuldigen Opfern" aus.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:33 PM

Wie bereits berichtet, sollen Menschen zur Stunde ihre Häuser nicht verlassen. Das niederländische Rote Kreuz bittet Menschen, die bisher keinen Kontakt zu ihren Angehörigen herstellen konnten, die Website kbenveilig.nl zu besuchen.



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:41 PM
Auch  Kitas und Schulen schließen ihre Türen. Alle sollten in den Gebäuden bleiben, Eltern sollten ihre Kinder vorerst nicht abholen, heißt es.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:42 PM
Zahlreiche Geschäfte in Utrecht haben inzwischen ihre Pforten geschlossen, berichtet eine niederländische Journalistin auf Twitter.


via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:43 PM

In Krankenhäusern werde mehrere Schwerverletzte behandelt. Das berichtet das niederländische Fernsehen ohne nähere Angaben zu machen. Zuvor hatten der Sender und die Zeitung "De Telegraaf" von einem Toten und drei Opfern im Krankenhaus berichtet. Von offizieller Seite gibt es weiter keine Angaben zu den Opfern.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 2:49 PM
Ministerpräsident Mark Rutte geht von einem Anschlag aus. Er schließt einen terroristischen Hintergrund nicht aus, wie er auf einer kurzen Pressekonferenz mitteilte.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:01 PM
"Die EU steht in diesen schwierigen Zeiten Seite an Seite mit dem niederländischen Volk", schreibt Jean-Claude Juncker. Zudem berichtet der EU-Kommissionspräsidenten von einem Gespräch mit mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte.


via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:03 PM
"Unser Land ist heute durch einen Anschlag aufgeschreckt worden", so Ministerpräsident Mark Rutte. Gewalt habe unschuldige Menschen getroffen. "Ein Terrorakt ist ein Angriff auf unsere Zivilisation." Es werde alles versucht, um den oder die Täter zu fassen. "Wir werden nie vor Intoleranz weichen", so der Mitte-Rechts-Politiker zum Abschluss der Pressekonferenz.


Mark Rutte (l.), Premierminister der Niederlande, und Ferd Grapperhaus, Minister für Justiz und Sicherheit. Foto: Michael Corder, AP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:04 PM
Nach den Worten Utrechts Bürgermeister sind drei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem seien neun Menschen verletzt worden, drei davon schwer, so Jan van Zanen in einer Videobotschaft. Der Anschlag war nach Einschätzung des Bürgermeisters ein Terrorakt. Man gehe von einem terroristischen Motiv aus, erklärt van Zanen weiter. Möglicherweise habe es mehrere Täter gegeben. 
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:25 PM

Polizeipräsenz an der niederländischen Grenze der A40 bei Venlo in Fahrtrichtung Duisburg. Nach den Ereignissen von Utrecht kontrolliert die Bundespolizei an Straßen und in Zügen an der deutschen Grenze.


Foto: Christoph Reichwein, dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:32 PM
"Meine Gedanken gelten den Familien der Opfer und Verwundeten nach dem schrecklichen Angriff in Utrecht", twittert der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz


via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:38 PM
Wie es heißt wird ab 17.00 Uhr der niederländische Krisenrat zusammenkommen. Anschließend wollen Ratsmitglieder weitere Informationen zum Stand der Dinge veröffentlichen.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:46 PM

Die niederländische Polizei hat ein nach dem Anschlag gesuchtes Fahrzeug entdeckt. Zuvor hatte es geheißen, es würden Berichte geprüft, wonach ein Verdächtiger mit einem roten Auto geflohen sein soll. Aus einer Wohnung sicherte die Polizei zudem Beweismaterial.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 3:49 PM

Eine erste Reaktion gibt es auch vom niederländischen Königshaus. "Wir sind zutiefst traurig, dass bei einem Angriff in Utrecht drei Menschen starben und andere schwer verletzt wurden (...) Derartige Gewalttaten sind völlig inakzeptabel.Lasst uns vereint stehen und gemeinsam für eine Gesellschaft eintreten, in der sich die Menschen sicher fühlen können und in der Freiheit und Toleranz vorherrschen", heißt es in einer Mitteilung, dass auf Facebook veröffentlicht wurde. Die Verfasser sind König Willem-Alexander und Königin Máxima.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:03 PM

Hatte der Angreifer es auf eine Frau abgesehen? Wie der Augenzeuge Daan Molenaar im NOS Radio sagt, befand der Angreifer sich zunächst im vordersten Teil der Straßenbahn, als die Schüsse im hinteren Teil fielen. Nach dem Stoppen der Bahn habe er zunächst eine auf dem Boden liegende Frau bemerkt, der andere Reisende hätten helfen wollen. 


"Ich hatte noch immer diesen Eindruck, als ich sah, dass sie weggeschleppt wurde." Aber plötzlich sah er jemanden mit gezückter Pistole gezielt auf die Gruppe zulaufen. "Es sah so aus, als ob er diejenige noch einmal angreifen wollte oder vielleicht die Menschen, die ihr halfen."

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:17 PM

Auch deutsche Polizei fandet nach 37-Jährigen

Nach den Schüssen in Utrecht mit Toten und Verletzten fahndet auch die Polizei in Nordrhein-Westfalen nach einem 37-Jährigen mit unklarem Aufenthaltsort. Es gebe aber keine konkreten Hinweise, dass sich der Mann in NRW aufhalte, sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums am Montagnachmittag. Landesweit seien alle Kreispolizeibehörden informiert. Streifenwagen-Besatzungen würden nach dem Mann Ausschau halten. Die Fahndung innerhalb von NRW werde von der Essener Polizei koordiniert. (dpa)
Christian Ströhl, Redaktion
March 18, 2019 at 4:23 PM

Die Polizei schließt neben einem terroristischen Motiv auch ein Familiendrama nicht aus. "Es könnte auch sein, dass es eine Beziehungstat ist", so Polizeisprecher Bernard Jens im niederländischen NOS Rundfunk. 

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:28 PM

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich solidarisch mit den Opfern. "In Sorge und Solidarität denken wir in diesen Stunden an die Menschen in Utrecht", lässt sie Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter mitteilen. "Da ist vor allem die Trauer um die Opfer des Anschlags in der Straßenbahn. Dazu die Hoffnung, dass der Täter rasch gefasst werden kann und niemand weiter in Gefahr gerät."

 

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:32 PM
Die Polizei gibt eine erste Entwarnung. Die Menschen, die zuvor aufgerufen waren, zuhause zu bleiben, könnten wieder auf die Straße gehen, teilt die Polizei mit.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:40 PM

Hohe Sicherheitsvorkehrungen weiterhin auch hierzulande: Polizisten kontrollieren am Hauptbahnhof Düsseldorf Züge, die aus der Grenzregion Nordrhein-Westfalens zu den Niederlanden kommen.


Foto: David Young, dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:43 PM
Die Polizei korrigiert die Zahl der Verletzten von neun auf fünf. Die Zahl der Getöteten bleibe unverändert bei drei, teilt die Polizei mit.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:46 PM

 

Utrechts Bürgermeister Jan van Zanen und die Polizei wollen sich um 18.00 Uhr zum Stand der Ermittelungen äußern. Zur gleichen Zeit hat auch Ministerpräsident Mark Rutte in Den Haag eine Pressekonferenz anberaumt.

 

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:51 PM

Rästelraten um das Motiv: Wie bereits erwähnt, neben einem terroristischen Motiv schließt die Polizei auch Stunden nach dem Verbrechen eine Beziehungstat nicht aus. Zeugen wollen jedoch gehört haben, dass vier Männer "Allahu Akbar" (Gott ist groß) bei der Tat in der Straßenbahn gerufen hätten. Das berichtet die Amsterdamer Zeitung "Het Parrol". Eine Sprecherin der Polizei Utrecht sagt dazu im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur: "Das können wir nicht bestätigen."

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 4:57 PM

Zwar dürfen die Menschen in Utrecht wieder auf die Straßen, der öffentliche Personennahverkehr ist noch nicht wieder in Betrieb genommen worden. Laut dem Anbieter "U-OV" warte man "auf Anweisungen des Nationalen Terrorkoordinators", schreibt das Unternehmen auf Twitter



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 5:26 PM
Hinweise auf eine mögliche Beziehungstat bei den Schüssen von Utrecht mehren sich.Nach Informationen des niederländischen Fernsehens vernahm die Polizei den Bruder des 37-jährigen Angreifers, ohne dass zunächst Details bekannt wurden. Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtet unter Berufung auf nicht näher benannte Verwandte Tanis, dass er in der Straßenbahn auf eine Frau wegen einer Familienangelegenheit geschossen habe. Dann habe er das Feuer auf die Menschen eröffnet, die der Frau hätten helfen wollen.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 5:30 PM
Laut Pieter-Jaap Aalbersberg, nationaler Koordinator für Terrorismus-Bekämpfung, wird die höchste Terrorwarnstufe in Utrecht auch in den nächsten Stunden weiter Bestand haben. Das teilt er auf Twitter mit. "Terroristische Motive können noch nicht ausgeschlossen werden", fügt er hinzu. 
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 5:44 PM

Der Hauptverdächtige ist mit der Polizei in der Vergangenheit wegen zahlreicher Delikte in Konflikt geraten. Der niederländische Rundfunk NOS berichtet, er habe ein langes Vorstrafenregister. Ihm werden dem Bericht zufolge verschiedene Verbrechen zur Last gelegt: 2012: Einbruch in einen Lastwagen;  Dezember 2013: Verurteilung wegen versuchten Mordes - Tanis hatte mit einer Schusswaffe auf ein Wohnhaus geschossen; Mai 2014: Ladendiebstahl in Urecht Utrecht; Oktober 2014: Anspucken und Bedrohen eines Polizeibeamten; November 2014: Trunkenheit am Steuer. Oktober 2015: Zerstörung einer Polizeizelle; Juli 2017: Vergewaltigungsvorwurf. Der erste Verhandlungstag in diesem Fall war vor zwei Wochen.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:01 PM

Viele Fragen sind noch offen - hier ein Überblick, was wir bisher nicht wissen


Wo ist der Täter?: Die Polizei fahndet weiter nach einem Verdächtigen. 


▸ Unklar ist auch, ob es womöglich doch mehrere Täter gegeben hat.

▸ Über die Opfer des Anschlags ist zunächst nichts bekannt. Die Polizei gibt dazu keine Informationen heraus. 

▸ Auch zu den fünf Verletzten gibt es keine weiteren Informationen. So war unter anderem nicht klar, ob von den Schwerverletzten noch jemand in Lebensgefahr war.

▸ Über den genauen Tathergang ist ebenfalls wenig bekannt. Es ist unklar, wie viele Menschen zum Zeitpunkt des Anschlags in der Straßenbahn waren.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:11 PM

Der Vater des Gesuchten sagt der türkischen Nachrichtenagentur Demirören, dass er seinen Sohn seit elf Jahren nicht mehr gesprochen habe. Er sei mit der Familie von der zentral-anatolischen Provinz Yozgat in die Niederlande gezogen, habe sich dort aber 2008 scheiden lassen und sei in die Türkei zurückgekehrt. Sein Sohn sei in Holland geblieben. Sollte er die Tat begangen haben, verdiene er Strafe. 

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:19 PM
Mittlerweile ist die Pressekonferenz von Utrechts Bürgermeister Jan van Zanen und der Polizei voll im Gange. "Es ist heute ein schwarzer Tag für unsere Stadt Utrecht", sagt van Zannen. Seinen Angaben zufolge seien drei der Verletzten noch in kritischem Zustand. Der vermutliche Täter sei noch nicht gefasst, erklärt er. Auch das Motiv des Angreifers sei noch offen.

Wie Rob van Bree von der niederländischen Polizei erklärt, sei bei einer Hausdurchsuchung ein anderer Verdächtiger festgenommen worden. Zur Stunde sei jedoch unklar, inwieweit er an der Tat beteiligt war.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:21 PM
Die Spuren deuten auf ein terroristisches Motiv hin. Wir können andere Motive aber nicht ausschließen.

Rutger Jeuken vom niederländischen Innenministerium. 
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:26 PM
Der Festgenommene, der nicht als der Hauptverdächtige gilt, sei wegen des Verdachts des Totschlags mit einem terroristischen Motiv festgenommen worden, erklärt Rutger Jeuken vom niederländischen Innenministerium.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:32 PM
Der mutmaßliche Schütze ist nach Angaben der Polizei festgenommen worden. Der 37-jährige Gökmen Tanis sei gefasst worden, sagt Rob van Bree von der Polizei Utrecht während der Pressekonferenz.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:45 PM

Die Pressekonferenz wird umgehend abgebrochen.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:49 PM

Ein Reporter des Senders NOS berichtet, dass der Gesuchte in Utrecht gefasst worden sei.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 6:55 PM
Auch auf dem offiziellen Twitter-Account bestätigt die Polizei Utrecht die Festnahme des Hauptverdächtigen.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 7:11 PM

Nach der Festnahme stuft die zuständige Behörde die Terrorwarnstufe für die Provinz von 5 auf 4 zurück.



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 7:14 PM

Weit kam er nicht bei seiner Flucht: Nach Polizeiangaben wurde der Verdächtige in der Altstadt von Utrecht gefasst: 

Lorena Dreusicke
March 18, 2019 at 7:20 PM
Ein Forensik-Experte sucht nach dem Anschlag am Tatort - einer Straßenbahn - nach Spuren. Einem Bericht zufolge ist die Tram noch nicht wieder für die Personenbeförderung freigegeben.

Foto: Peter Dejong, AP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 7:27 PM

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron verurteilt die "blutige Gewalt", an die man sich nicht gewöhnen werde. "Wir sind an Ihrer Seite in der Trauer und in der Entschlossenheit, gegen diejenigen zu kämpfen, die den Terror durchsetzen wollen", teilt Macron via Twitter mit. "Immer dieselbe blutige Gewalt, an die wir uns nicht gewöhnen werden, mit der wir uns niemals abfinden werden", schreibt Macron.



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 7:33 PM

Die Bundespolizei hält ihre Kontrollen an der deutsch-niederländischen Grenze wegen der Schüsse von Utrecht auch am Abend zunächst weiter aufrecht. "Wir haben unsere Maßnahmen noch nicht zurückgefahren", sagt ein Sprecher der Bundespolizei in Kleve. Kontrolliert werde an Straßen und in Zügen.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 7:42 PM

Ministerpräsidenten Mark Rutte ist derweil in Den Haag vor die Presse getreten. Das Motiv des mutmaßlichen Schützen von Utrecht ist nach Angaben des unklar. "Es gibt viele Fragen und Gerüchte", sagt Rutte.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 7:54 PM
Aber ob es ein terroristisches Motiv gab, das müssen wir noch herausfinden.

Ministerpräsident Mark Rutte.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 8:00 PM

Rutker Jeuken vom Innenministerium ergänzt: "Im Augenblick denken wir, dass es ein terroristisches Motiv sein könnte, aber wir können auch anderes nicht ausschließen."

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 8:14 PM
Festgenommen wurde der Gesuchte übrigens in der Innenstadt unweit des Tatorts.

Foto: Peter Dejong, AP/dpa
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 8:24 PM
Von den fünf Verletzten sind nach Behördenangaben drei weiter in kritischem Zustand.
via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 8:49 PM
Morgen sollen die Fahnen auf öffentlichen Gebäuden in den Niederlanden auf Halbmast wehen. Auch das niederländische Parlament in Den Haag will Medienberichten zufolge der Opfer gedenken.



via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 9:03 PM

"Angesichts dieses Angriffs sind wir voller Solidarität mit dem niederländischen Volk und der niederländischen Regierung" teilt das türkische Außenministerium in einer kurzen Stellungnahme mit. "Wir verurteilen entschieden den Angriff", heißt es weiter.

via dpa
dpa-live Desk
March 18, 2019 at 9:07 PM
Liebe Leserinnen und Leser, nach der Festnahme des Hauptverdächtigen herrscht weiter Rätselraten über das Motiv. Es dürfte wohl noch einige Zeit vergehen, bis die genauen Hintergründe der Tat aufgeklärt sind. Wir beenden an dieser Stelle unsere Live-Berichterstattung. Vielen Dank für Ihr Interesse und fürs Dabeisen.
via dpa
dpa-live Desk
Das Wichtigste in Kürze: 



• In einer Straßenbahn in der niederländischen Stadt Utrecht sind drei Menschen getötet und fünf verletzt worden. 


• Der mutmaßliche Täter, ein 37-Jähriger Mann - in der Türkei geboren - ist festgenommen worden. 



• Die Polizei schließt neben einem terroristischen Motiv auch eine Beziehungstat nicht aus.

via dpa
dpa-live Desk


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN