Ente mit Handicap Grandios: Mit diesem Rollstuhl kann Merlin wieder watscheln

Pekingente Merlin wurde mit einem gelähmten Bein geboren. Foto: www.handicappedpets.comPekingente Merlin wurde mit einem gelähmten Bein geboren. Foto: www.handicappedpets.com
www.handicappedpets.com

New Jersey. Pekingente Merlin aus Amerika wurde mit einem gelähmten Bein geboren. Doch ein Unternehmen, dass Rollstühle für Katzen und Hunde anfertigt, konnte ihn zum Laufen bringen.

Wer hätte gedacht, dass Merlin jemals wieder loswatscheln kann? Wahrscheinlich nur wenige, denn die kleine Pekingente wurde mit einem gelähmten Bein geboren. Doch eine Firma, die Rollstühle für behinderte Tiere herstellt, konnte schließlich helfen.

Das Tierheim "Goaty of Anarchy" in Annandale, das Merlin im November letzten Jahres aufnahm, hatte sich an das Unternehmen "Walkin' Pets" gewandt und um Hilfe gebeten. Normalerweise sind diese jedoch auf die Herstellung von Rollstühlen für Katzen und Hunde spezialisiert, trotzdem nahmen sie sich der Herausforderung an und fertigten einen Rollstuhl im Miniatur-Format für Merlin an. "Ich war begeistert, das wir es geschafft hatten, einer behinderten Ente zu helfen – der allerersten!", sagte "Walkin' Pets"-Gründer Mark Robinson gegenüber der Daily Mail

Auch interessant: Besondere Rettungsaktion: Mann befreit festgeklebte Babykatze von der Straße

Ersten Schritte mit der Kamera festgehalten

Die ersten erfolgreichen Schritte von Merlin wurden natürlich auch mit einer Kamera festgehalten. "Merlin in seinem Rollstuhl seine ersten Schritte machen zu sehen, hat mein Herz erwärmt", sagte "Walkin' Pets"-Mitarbeiterin Mikayla Feehan. 

Mittlerweile hat das Unternehmen schon über 50.000 Rollstühle für Tiere auf der ganzen Welt produziert. "Es passiert nicht jeden Tag, dass man Tiere ihre ersten Schritte machen sieht", so Feehan. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN