Petition gegen Logo von Nike Air Max 270 Muslime fühlen sich beleidigt: Tritt Nike Allah mit Füßen?

Stein des Anstoßes ist die Unterseite des Schuhs. Viele Menschen erkennen hier die arabische Schreibweise des Worts "Allah" – Gott. Foto: NikeStein des Anstoßes ist die Unterseite des Schuhs. Viele Menschen erkennen hier die arabische Schreibweise des Worts "Allah" – Gott. Foto: Nike

Hamburg. Weil viele Menschen das Logo eines Nike-Schuhs blasphemisch finden, wurde eine Petition zur Änderung der Schuhe gestartet. Tausende haben unterschrieben. Was steckt dahinter? Tritt Nike Allah mit Füßen?

Tausende Menschen haben bereits eine Online-Petition gegen den US-Sportgiganten Nike unterschrieben. Konkret geht es darin um die Änderung eines Schuhs, des Nike Air Max 270. Auf diesem sei das Wort "Allah" in blasphemischer Weise dargestellt, so der Vorwurf.

Ein Screenshot der Online-Petition. Am Mittwochabend hatten die Petition bereits 15000 Menschen unterzeichnet. Screenshot: change.org/Saiqa Noreen

Weiterlesen: Neuer Nike-Schuh "Adapt BB" lässt sich nur noch per App schließen

Auf dem Screenshot der Petition von Saiqa Noreen, einer Privatperson, ist die Unterseite des Nike-Schuhs zu erkennen. Noreen behauptet, das Air-Max-Logo (hier auf dem Kopf stehend abgebildet) gleiche der Schreibweise von "Allah", dem arabischen Wort für Gott, in arabischer Schrift. Noreen sagt, das Logo werde "sicher mit Füßen getreten und mit Schlamm beschmutzt."

"Blasphemischer und anstößiger Schuh"

Es sei "empörend und entsetzlich, dass Nike den Namen Gottes auf einem Schuh zulässt", schreibt Noreen. "Dies ist respektlos und extrem beleidigend für Muslime und beleidigend für den Islam." Noreen fordert daher, dass Nike den "blasphemischen und anstößigen Schuh" und alle Produkte mit dem so gestalteten Logo zurückruft.

Dem US-amerikanischen TV-Sender Fox News sagte ein Nike-Sprecher, das Logo sei nicht mehr als eine stilisierte Version des Nike-Air-Max-Logos. "Nike respektiert alle Religionen und wir nehmen Sorgen dieser Art ernst", sagte der Sprecher in einer schriftlichen Erklärung an den Sender. Das Air-Max-Logo solle nur die Marke Air Max wiedergeben. "Jede andere wahrgenommene Bedeutung oder Darstellung ist unbeabsichtigt."

Nicht die ersten Vorwürfe gegen Nike

Es ist nicht das erste Mal, dass Nike sich solchen Vorwürfen ausgesetzt sieht. Im Jahr 1997 wurde das Unternehmen unter die Lupe genommen, weil es ein flammenförmiges Logo verwendet hatte, das ebenfalls dem Wort für Allah geähnelt haben soll. In diesem Fall zog Nike weltweit 38.000 Paare Turnschuhe zurück und spendete 50.000 US-Dollar für eine islamische Grundschule in den USA, wie Fox News berichtet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN