Nachhilfe unter der 911 US-Polizistin hilft kleinem Jungen bei Mathe-Hausaufgaben

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Statt einen Taschenrechner zu nutzen, rief ein kleiner Junge in den USA direkt bei der Notrufzentrale an, um Hilfe für seine Mathe-Hausaufgabe zu bekommen. Foto: dpa/Hendrik SchmidtStatt einen Taschenrechner zu nutzen, rief ein kleiner Junge in den USA direkt bei der Notrufzentrale an, um Hilfe für seine Mathe-Hausaufgabe zu bekommen. Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Lafayette. "Die Polizei, dein Freund und Helfer": Das dachte sich wohl auch ein kleiner Junge in den USA, als er bei seinen Mathe-Hausaufgaben nicht weiter wusste. Prompt wählte er den Notruf.

Weil er mit seinen Mathe-Hausaufgaben nicht klar kam, wählte ein kleiner Junge in den USA den Notruf 911 – und eine freundliche Telefonistin leistete Erste Nachhilfe. "Ich war immer gut in Mathe in der weiterführenden Schule", sagte Antonia Bundy dem US-Sender CBS in einem am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Video. Sie habe dem Jungen gerne geholfen, versicherte die Telefonistin, die für die Polizeileitstelle in Lafayette im Bundesstaat Indiana arbeitet.

Der Junge hatte gefragt: "Wieviel sind dreimal vier plus einmal vier?", wie in einer Einspielung aus dem Notruf zu hören ist. Dann hört man, wie Bundy ihm die Aufgabe erklärt. Nach Angaben der Polizei war an dem Tag Mitte Januar nicht viel los, so dass die Telefonistin Zeit gehabt habe. "Wir empfehlen 911 nicht für Hausaufgabenhilfe, aber diese Telefonistin hat einem kleinen Jungen geholfen und seinen Tag aufgeheitert", twitterte die Polizei nach dem Vorfall.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN