Neue Studie Diese Methode soll vor Insektenstichen schützen

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Juckreiz eines Insektenstichs ist eine allergische Reaktion der Haut. Foto: imago/McPHOTODer Juckreiz eines Insektenstichs ist eine allergische Reaktion der Haut. Foto: imago/McPHOTO

Budapest. Forscher haben herausgefunden, dass sich Körperbemalung auf das Verhalten vieler Insekten auswirkt. Eine besonders.

Umso näher der Sommer in Deutschland rückt, desto näher kommen auch die Stechinsekten. Jedes Jahr ranken sich neue Mythen um den vermeintlich besten Schutz vor Mücken, Bremsen und anderen Blutsaugern. Eine neue Studie will nun herausgefunden haben, dass Körperbemalung im Zebramuster am besten vor Angriffen von bestimmten Insekten schützt, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin "Royal Society Open Science".

Die ungarisch und schwedischen Forscher haben demnach nachgewiesen, dass hell-dunkel gestreifte Muster auf der Haut vor manchen Insektenarten schützen können. Das gilt jedoch lediglich für Insekten, die auf optische Reize reagieren, wie die Wissenschaftler erklären.

"Man braucht einen Kontrast zwischen hell und dunkel"

Die Forscher um Gábor Horváth von der ungarischen Eötvös-Loránd-Universität untersuchten in ihrer neuen Studie, wie attraktiv lebensgroße Plastikpuppen mit unterschiedlichen Bemalungen für Pferdebremsen sind. Das Menschenmodell, das im Zebramuster bemalt wurde, zog dabei die wenigsten Bremsen an. 

"Man braucht einen Kontrast zwischen hell und dunkel", sagt Andreas Krüger, Experte für Insektenkunde beim Bundeswehrkrankenhaus in Hamburg, gegenüber "Spiegel Online" "Sowohl Bremsen als auch Tsetsefliegen reagieren auf optische Reize und nicht auf Gerüche. Man weiß, dass Zebras nicht attackiert werden", führt der Forscher aus. 

Demnach müssten sich Menschen mit dunkler Hautfarbe zum Schutz helle Streifen, Menschen mit heller Hautfarbe dunkle Streifen aufmalen, sagt Krüger. Die Alltagstauglichkeit dieser Methode darf hierzulande aber mindestens stark bezweifelt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN