12.000 Polizisten im Einsatz Paris erwartet an Silvester erneut "Gelbwesten"-Proteste

Von dpa

Zu den "Gelbwesten"-Protesten am Silvesterabend haben sich bei Facebook bis zum Montagmittag knapp 9000 Menschen angekündigt. Foto: dpa/Claude ParisZu den "Gelbwesten"-Protesten am Silvesterabend haben sich bei Facebook bis zum Montagmittag knapp 9000 Menschen angekündigt. Foto: dpa/Claude Paris

Paris. Auf den Jahreswechsel bereitet sich Frankreichs Hauptstadt Paris mit strengen Sicherheitsvorkehrungen vor. Wie der Polizeipräfekt ankündigte, sollen rund 12.000 Polizisten im Einsatz sein. Auch die "Gelbwesten" haben wieder Demonstrationen angekündigt.

Frankreichs Hauptstadt bereitet sich mit strengen Sicherheitsvorkehrungen auf den Jahreswechsel vor. Am Silvesterabend sollen in Paris rund 12.000 Polizisten im Einsatz sein, kündigte Polizeipräfekt Michel Delpuech am Montag in einem Interview des TV-Senders LCI an. Hinzu kämen 6000 weitere Kräfte – darunter Feuerwehrleute und Ersthelfer. Im ganzem Land sind nach Angaben des Innenministeriums mehr als 147.000 Kräfte im Einsatz. Auch die "Gelbwesten" haben für Silvester wieder Demonstrationen angekündigt. 

Weiterlesen: Frankreich-Experte im Interview: "Macron wird seinen Kurs fortsetzen"

Die Pariser Prachtstraße Champs-Élysées, wo Hunderttausende Feiernde erwartet werden, wird die Polizei wieder besonders intensiv sichern. Jede Person, die den Boulevard betreten will, werde vorher kontrolliert, so Delpuech. Glasflaschen oder Pyrotechnik seien verboten. Auf dem Vorzeige-Boulevard wird der Jahreswechsel mit einem Feuerwerk am Triumphbogen gefeiert. Ansonsten herrscht in Paris wie jedes Jahr Feuerwerks- und Böllerverbot.

Terror-Bedrohung und "Gelbwesten"-Demos

Neben der in Frankreich andauernden terroristischen Bedrohung sind die Sicherheitskräfte auch mit angekündigten Demonstrationen der "Gelben Westen" gegen die Reformpolitik von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron konfrontiert. Die Protestgruppe hat unter anderem für die Silvesterfeierlichkeiten auf den Champs-Élysées eine Demonstration angekündigt.

Auf Facebook ist von einem "festlichen und gewaltfreien" Protest die Rede. Bis zum Montagmittag haben knapp 9000 Menschen auf der Plattform ihre Teilnahme angekündigt. Bei Demonstrationen der "Gelbwesten" hatte es in den vergangenen Wochen in Paris schwere Ausschreitungen gegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN