Zum Abschied der CDU-Vorsitzenden Beginn der Merkel-Ära vor 18 Jahren: Was Deutschland im Jahr 2000 bewegte

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rückblick ins Jahr 2000 als Angela Merkel (rechts) CDU-Vorsitzende wurde, die Band No Angels entstand und man Musik unterwegs noch mit dem Discman hörte. Fotos: dpa/Kay Nietfeld/imago/weiss/photothekRückblick ins Jahr 2000 als Angela Merkel (rechts) CDU-Vorsitzende wurde, die Band No Angels entstand und man Musik unterwegs noch mit dem Discman hörte. Fotos: dpa/Kay Nietfeld/imago/weiss/photothek

Hamburg. Angela Merkel gibt am Freitag den CDU-Vorsitz ab – nach 18 Jahren. Wie viel sich in Deutschland innerhalb ihrer Amtszeit getan hat, zeigt ein Blick zurück ins Jahr 2000.

Die Ära Angela Merkel an der Spitze der CDU begann am 10. April 2000. Welche Themen bewegten uns Deutsche zu dieser Zeit? Wie sah unser Alltag aus? Ein Rückblick auf das Jahr 2000:

Das waren die Spitzenpolitiker weltweit

Als Merkel den CDU-Vorsitz übernahm, waren in Deutschland Gerhard Schröder (SPD) Kanzler und Johannes Rau Bundespräsident. In Frankreich regierte Jacques Chirac, in Großbritannien Tony Blair, in der Türkei Süleyman Demirel. In Russland leistete Wladimir Putin seine erste Amtszeit, in den USA regierte Präsident Bill Clinton in seiner zweiten. UN-Generalsekretär war Kofi Annan, Präsidentin des EU-Parlaments die Französin Nicole Fontaine.

Treffen der G8 in Japan 2000: Italiens Staatspräsident Giuliano Amato (von links), Großbritanniens Premierminister Tony Blair, Russlands Präsident Wladimir Putin, US-Präsident Bill Clinton, Japans Premierminister Yoshiro Mori, Frankreichs Präsident Jacques Chirac, Kanadas Premierminister Jean Chretien, Bundeskanzler Gerhard Schröder und EU-Kommissionspräsident Romano Prodi. Foto: imago/UPI Photo

Unser Modestil

Getönte Sonnenbrillen, Bauchnabelpiercings und Bling-bling-Accessoires waren im Jahr 2000 angesagt. Trendige Deutsche peppten ihre Outfits außerdem mit Schuhen, Brillen, Kappen oder Gürteln von namhaften Designern auf – deren Logo bitte auch deutlich erkennbar sein musste. Trendfarbe war Pink in allen Nuancen, aber auch Olivgrün und Leopardenprint galten als modisch. Junge Frauen, die lässig wirken wollten, trugen bauchfreie Tops und Capri- oder Cargohosen. Auch Männer kleideten sich sportlich, trugen Baggy-Pants und pastellfarbene Sakkos.

Unsere Helden 2000: Popsternchen Britney Spears und Hollywoodstar Tom Cruise. Fotos: imago/ZUMA Press/ZUMA Globe

Unsere Elektronik im Alltag

Begeistert von Windows 98: Immer mehr Privathaushalte haben im Jahr 2000 bereits einen Computer, viele mit dem Betriebssystem Windows 98, das Microsoft im Vorjahr herausgebracht hatte. Windows 2000 brachte nur kleinere Neuigkeiten. Im März 2000 erschien das PC-Spiel "Die Sims" in Deutschland, das mit den Jahren zu einem der meistverkauften Computerspiele wurde. 

Als beliebteste Nebenbeschäftigung in deutschen Büros galt das Spiel "Moorhuhn", wozu im Jahr 2000 auch die erste Moorhuhn-Meisterschaft Deutschlands ausgetragen wurde.


Musik vom Discman: Erste Modelle eines MP3-Players gab es im Jahr 2000 schon. Doch die meisten Deutschen hörten Musik unterwegs noch mit portablen CD-Playern. Der erste iPod von Apple kam erst im Jahr darauf auf den Markt.

Angeben mit dem Nokia-"Knochen": Mobiltelefone wurden kleiner und stetig weiter entwickelt. Im Jahr 2000 telefonierten und simsten viele mit dem Nokia-Kassenschlager 3210. Neue Handys hatten erstmals integriertes Bluetooth. Ein Farbdisplay oder eine Fotokamera fehlten den Geräten noch.

Handy: Im Jahr 2000 legten sich immer mehr Deutsche ein Mobiltelefon zu. Foto: imago/teutopress

Diskette und USB-Stick: Als Speichermedium dienten 2000 meist Disketten oder CD-Roms. Die ersten USB-Sticks, die auf den Markt kamen, hatten nur eine Speicherkapazität von acht Megabyte – also Platz für maximal zwei MP3-Songs.

Zocken auf der Playstation: Im Jahr 2000 erfreute sich Sonys erste Modell der Spielkonsole großer Beliebtheit. Sie war zu dem Zeitpunkt bei uns seit fünf Jahren im Handel. Die PS2 erschien Ende 2000, erstmals mit DVD-Laufwerk und zu einem Preis von rund 800 Mark.

Klobige Glotze: In den meisten Haushalten standen 2000 schwere kastenförmige Röhrenfernseher. Plasmageräte waren noch sehr teuer, die LCD-Technologie kam erst später.

Über aktuelle Nachrichten informierte man sich 2000 zum Beispiel im Teletext. Foto: imago/Frank Sorge

Unser Musikgeschmack

Erst feurige Rhythmen: Auf Platz eins der deutschen Single-Charts stand am Tag Merkels Wahl der Song "Maria Maria" von Latin-Rockstar Santana. 


Dann ein Schenkelklopfer: Eine Woche später wechselte "Anton aus Tirol" des Österreichers DJ Ötzi an die Spitze der Charts: "Ich bin so schön...ich bin so doll..."


Unsere Lieblingsliteratur

Deutschland im Harry-Potter-Fieber: Zum Zeitpunkt von Merkels Wechsel an die Spitze der CDU waren drei Teile der weltbekannten Buchreihe erschienen: "Der Stein der Weisen", "Die Kammer des Schreckens" und "Der Gefangene von Askaban". Sie wurden Jahresbestseller 2000. Der erste Teil der Buchverfilmung kam erst im Jahr darauf in die Kinos.

Die schottische Schriftstellerin Joanne K. Rowling stellte den zweiten "Harry-Potter"-Teil im März 2000 im Frankfurter Literaturhaus vor. Foto: dpa/Oliver Stratmann

Welche Filme wir im Kino sahen

Starke Frau auf der Leinwand: Als Merkel den CDU-Vorsitz übernahm, lief gerade der Julia-Roberts-Klassiker "Erin Brockovich" in den deutschen Kinos an. 2,8 Millionen Deutsche sahen den Film. 


Weitere Kinohits in dem Jahr waren "Gladiator", "Scary Movie", "American Beauty" und "Mission Impossible 2". Der erfolgreichste Kinostreifen 2000 war allerdings die schon zu Jahresbeginn gestartete Teenager-Komödie: "American Pie – Wie ein heißer Apfelkuchen".


Wenn wir das Fernsehen eingeschaltet haben...

Im Jahr 2000 startete der Castingshow-Wahnsinn: Die erste Staffel "Popstars" mit Detlef "D!" Soost ging auf Sendung. Daraus hervor ging die Girlband "No Angels", die sich drei Jahre später auflöste und 2007 nochmal ein Comeback versuchte.

2000 gecastet: Die Sängerinnen von "No Angels" Lucy (von links), Vanessa, Nadja, Jessica und Sandy. Foto: dpa/Kay Nietfeld

"Big Brother is watching you": Auch die erste Staffel der Reality-Show "Big Brother" flimmerte 2000 in Deutschland über die Bildschirme. 15.000 Deutsche hatten sich zur Teilnahme beworben. John Milz ging als Sieger hervor.

Wer uns die Nachrichten vorgelesen hat: Chefsprecher der ARD-Tagesschau war 2000 Jo Brauner. Susanne Daubner, Jens Riewa und Jan Hofer moderieren damals schon und heute noch die 20-Uhr-Ausgabe der Nachrichten im Ersten. Studioredakteur der ZDF-"heute"-Nachrichten um 19 Uhr war im Jahr 2000 Klaus-Peter Siegloch. Damals wie heute moderieren unter anderem Gundula Gause und Petra Gerster die Nachrichtensendungen im Zweiten.

Jo Brauner (links) und Klaus-Peter Siegloch waren die Chefs der Hauptnachrichten der beiden öffentlich-rechtlichen Sender. Fotos: dpa/Ulrich Perrey/Jens Kalaene

Den Eurovision-Song-Contest 2000 in Stockholm gewannen die Olsen Brothers mit "Fly on the Wings of Love". Für Deutschland war Entertainer Stefan Raab ins Rennen gegangen mit: "Wadde hadde dudde da?". Er landete auf einem respektablen fünften Platz.


Themen, die uns Deutsche im Jahr 2000 bewegten 

Deutschland: Eine mysteriöse Geldübergabe von 1,3 Millionen Mark auf einem Schweizer Parkplatz bauschte sich im Jahr 2000 zu einer folgenreichen Spendenaffäre auf: Altkanzler Helmut Kohl weigerte sich, die Quelle der Parteispenden preiszugeben, außerdem waren verdächtige Konten entdeckt worden. Angela Merkel zwang daraufhin Kohl zum Rücktritt vom CDU-Ehrenvorsitz. Auch der amtierende Vorsitzende der CDU sowie der Unionsfraktion, Wolfgang Schäuble, räumte seine Posten. So war der Weg frei für Merkel, die am 10. April 2000 zur neuen Parteivorsitzenden gewählt wurde.

International: In den USA herrschte Präsidentschaftswahlkampf – Republikaner George W. Bush machte im Herbst das Rennen. In Jugoslawien protestierten 100.000 Menschen gegen Präsident Slobodan Milosevic. Die EU beschließt neue Regeln zur Etikettierung von Rindfleisch, was in Deutschland zu dem Wortungetüm: "Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz" führte.

Im Juli verunglückte eine Concorde-Passagiermaschine kurz nach dem Start in Paris. Mehr als hundert Menschen starben. Air France setzte daraufhin den Flugbetrieb der Concorde aus.


Sport: Bei der Fußball-Europameisterschaft 2000 in Belgien und in den Niederlanden holte das französische Team den Titel. Deutschland schied in der Vorrunde nach einer Niederlage gegen Portugal aus. Erich Ribbeck war damals Bundestrainer. In Sydney waren Olympische Sommerspiele, bei denen vor allem die deutschen Ruderer und Reiter gut abschnitten. Der FC Bayern dominierte die Bundesliga und wurde deutscher Meister. Michael Schumacher gewann die Formel 1. 

Bundestrainer Erich Ribbeck (von links) scheiterte mit dem deutschen Team bei der EM 2000, Tommy Haas gewann in Sydney Olympia-Silber, Michael Schumacher wurde Formel-1-Weltmeister. Foto: dpa/Oliver Multhaup/Peter Kneffel/Stephan Jansen

Sonstiges: Im Sommer tagte die Weltausstellung Expo 2000 das erste Mal in Deutschland – in Hannover. In Hamburg-Altona wurde die erste deutsche Babyklappe eingerichtet. Die Maul- und Klauenseuche BSE verunsicherte Verbraucher. Papst Johannes Paul II. rief in seiner Osterbotschaft zur Überwindung von Fremdenfeindlichkeit auf. Barbara und Boris Becker trennten sich. Prinz William feierte 18. Geburtstag.

Die Wörter des Jahres 2000

Zum Wort des Jahres wurde "Schwarzgeldaffäre" gewählt. Auch die anderen Wörter auf der Rangliste beziehen sich auf Themen und Vorfälle, die die Gesellschaft in dem Jahr umgetrieben haben:

  1. Schwarzgeldaffäre  
  2. BSE-Krise  
  3. Greencard  
  4. gegen Rechts  
  5. SMS  
  6. Kampfhund  
  7. brutalstmöglich  
  8. Leitkultur  
  9. Big-Brother-Haus  
  10. basta 

Unwort des Jahres wurde "National befreite Zone", das rechtsextremistisch terrorisierte Orte in den östlichen Bundesländern beschreibt, die zuvor deutlich zugenommen hatten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN