zuletzt aktualisiert vor

EU-Verbot von Einweg-Plastikprodukten Wattestäbchen ade: Wie Sie sich künftig die Ohren putzen müssen

Die EU verbietet Wattestäbchen, künftig braucht es Alternativen für die Ohrenpflege. Foto: imago/Jacques AlexandreDie EU verbietet Wattestäbchen, künftig braucht es Alternativen für die Ohrenpflege. Foto: imago/Jacques Alexandre

Hamburg/Straßburg. Die EU sagt dem Plastikmüll den Kampf an: Wattestäbchen, Plastikgeschirr und Co. gehören bald der Vergangenheit an. Was sind die Alternativen?

Einmal benutzen und dann in den Müll damit: Plastik-Wegwerfprodukte sind praktisch - aber auch schädlich für Klima und Meere. In der EU soll es künftig Plastikstrohhalme und ähnliches nicht mehr geben.

Verbraucher müssen sich nach Alternativen umschauen. Hier sind einige Tipps wie Sie künftig einkaufen, kochen, wegschmeißen und Körperpflege betreiben sollten – ganz ohne Plastik. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN