Untersuchung eingeleitet Einbruch in Haus von Rihanna

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rihanna hatte bösen Besuch. Foto: Evan Agostini/Invision/APRihanna hatte bösen Besuch. Foto: Evan Agostini/Invision/AP

Los Angeles. Böse Überraschung für Rihanna: Bei der Sängerin wurde erneut eingebrochen. Glück im Unglück: Rihanna war nicht zu Hause.

Nach einem Einbruch in ein Haus der R&B-Sängerin Rihanna (30) hat die Polizei in Los Angeles eine Untersuchung eingeleitet.

Mitarbeiter der Sängerin hätten die Behörden alarmiert, teilte Captain Cory Palka dem Sender KTLA mit. Rihanna sei bei dem Vorfall in der Nacht zum Mittwoch nicht zu Hause gewesen. Über mögliche Beute machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Erst im Mai war ein Mann in das Haus der barbadischen Sängerin („Work“, „Umbrella“) im Villenviertel Hollywood Hills eingedrungen und hatte sich dort mehrere Stunden aufgehalten. Der 26-Jährige wurde wegen Einbruchs, Stalkings, Vandalismus und Widerstands bei der Festnahme angeklagt. Rihanna war auch bei diesem Vorfall laut Staatsanwaltschaft nicht im Haus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN