Fünf Jahre lang vermisst Maria H. soll diese Woche vernommen werden

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die verschwundene Maria aus Freiburg ist wieder da und soll jetzt vernommen werden. Symbolfoto: dpaDie verschwundene Maria aus Freiburg ist wieder da und soll jetzt vernommen werden. Symbolfoto: dpa

Freiburg/Blomberg. Die fünf Jahre lang vermisste und nun wieder aufgetauchte Maria H. aus Freiburg soll im Laufe dieser Woche befragt werden.

„Natürlich erhoffen wir uns Hinweise darauf, was geschehen ist", sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die heute 18-Jährige war in Freiburg im Alter von 13 Jahren mit einem 40 Jahre älteren Mann aus Blomberg im Kreis Lippe, einer Internetbekanntschaft, verschwunden. Vergangene Woche tauchte sie wieder auf, nachdem sie zuvor über soziale Netzwerke Kontakt zu ihrer Familie aufgenommen und aus Italien nach Hause geholt worden war.

Damit ist der Vermisstenfall nach Worten der Polizei zwar geklärt. Nach dem aus Blomberg stammenden Bernhard Haase werde aber weiter wegen Kindesentzugs und des Verdachts auf Kindesmissbrauch mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.

Laut Staatsanwaltschaft Freiburg liegen kein Hinweise darauf vor, dass Haase im Darknet im Bereich der Kinderpornografie auffällig geworden sei. Die letzte Spur von ihm gab es laut Polizei im polnischen Gorlice kurz nach dem Verschwinden des Paares im Jahr 2013. Hinweise darauf, dass Haase mit Maria zuletzt in Italien beziehungsweise Mailand – der Stadt, aus der sie vergangene Woche abgeholt worden war – lebte, hatte es bisher nicht gegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN