Zuspruch und Morddrohungen Restaurant auf Rügen will kinderfrei bleiben

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Restaurant „Oma's Küche“ auf Rügen lässt auch künftig ab 17.00 Uhr keine Kinder rein. Foto: Stefan SauerDas Restaurant „Oma's Küche“ auf Rügen lässt auch künftig ab 17.00 Uhr keine Kinder rein. Foto: Stefan Sauer

Binz. Beschimpfungen in den sozialen Medien, aber vor allem Zuspruch - der Rügener Gastronom Rudolf Markl will sein Restaurant „Oma's Küche“ in Binz auch weiterhin ab 17.00 Uhr kinderfrei halten.

Die Reaktionen auf seinen Vorstoß seien zu 98 Prozent positiv gewesen – wenn man Facebook ausklammere, sagte er. Er habe mehr als 1000 Mails erhalten – auch von Lehrern, Erziehern und anderen Gastronomen, die fast ausnahmslos seinen Vorstoß begrüßten. Auf Facebook habe er dagegen auch Morddrohungen und wüste Beschimpfungen gelesen. Seit dem 13. August öffnet Markl sein Restaurant am Abend nur noch für Gäste über 14 Jahren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN