Neue Studie Selbstmordrate unter den Ureinwohnern Neuseelands auf Rekordhoch

Von dpa

Bundeskanzlerin Merkel wurde 2014 mit dem traditionellen Maori-Willkommensritual, bei dem die Nasen aneinandergedrückt werden, in Auckland (Neuseeland) begrüßt. Foto: Kay Nietfeld/dpaBundeskanzlerin Merkel wurde 2014 mit dem traditionellen Maori-Willkommensritual, bei dem die Nasen aneinandergedrückt werden, in Auckland (Neuseeland) begrüßt. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Kay Nietfeld/dpa

Wellington. Im vergangenen Jahr haben sich so viele Maori wie noch nie das Leben genommen. Ein Grund: Das Erbe der Kolonisierung.

Unter den neuseeländischen Maori-Ureinwohnern ist die Selbstmordrate einer neuen Studie zufolge deutlich höher als im dem Rest der Bevölkerung. Sie ist auch rund doppelt so hoch wie in den übrigen OECD-Ländern. Das geht aus einer am Freitag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN