Tödlich verunglückt Schwerer Arbeitsunfall in Hamburg – Fahrstuhl fällt auf Arbeiter

Von Sebastian Peters

Ein Mann wurde am Donnerstag in Hamburg unter einem Fahrstuhl begraben. Foto: Sebastian PetersEin Mann wurde am Donnerstag in Hamburg unter einem Fahrstuhl begraben. Foto: Sebastian Peters

Hamburg. In Hamburg ist am späten Donnerstagnachmittag ein Fahrstuhl auf einen Mann gestürzt. Der 42-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Der Arbeitsunfall ereignete sich gegen 11:50 Uhr. Ein Fahrstuhl in einem Mehrfamilienhaus geriet bei Wartungsarbeiten plötzlich ins Rutschen. Die Sicherungen rissen, so dass der Fahrstuhl aus dem vierten Obergeschoss auf einen Mitarbeiter der Fachfirma stürzte. Dieser wurde eingeklemmt.

Da der Fahrkorb verkeilt war, war es zunächst sehr schwierig an den Mann heranzukommen. Erst durch Einsatz von Hydraulikgerät und Pallhölzern konnte der 42-Jährige von der Feuerwehr gerettet werden.

Der Mann wurde reanimiert und in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag er seinen schweren Verletzungen. 

Zwei weitere Mitarbeiter wurden vor Ort versorgt. Diese erlitten einen Schock und werden jetzt von einem Notfallseelsorger betreut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN