Drei und sechs Jahre alt Familiendrama in Sachsen: Vater soll zwei Kinder getötet haben

Von Gregory Straub

Familiendrama in Dresden: Symbolfoto: dpaFamiliendrama in Dresden: Symbolfoto: dpa

Dresden. Ein Mann soll seine zwei Töchter (drei uns sechs Jahre alt) in Dresden getötet haben. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Zwei kleine Mädchen im Alter von drei und sechs Jahren sind in Dresden Opfer eines Verbrechens geworden. Seit Samstag befindet sich der 55 Jahre alte Vater in Haft, wie die Polizeidirektion Dresden am Sonntag mitteilte. Er stehe im Verdacht, seine beiden Töchter getötet zu haben. Die Familie stammt aus Mosambik, die Frau lebte getrennt von ihrem Mann. 

Die 35-Jährige hatte sich am Samstagabend beim Polizeirevier Dresden-West gemeldet. Ihr ehemaliger Lebenspartner hatte am Samstag die beiden gemeinsamen Kinder betreut, sie aber nicht wie vereinbart bei der Mutter wieder abgegeben.

Polizeibeamte fuhren daraufhin zur Wohnung des Vaters im Stadtteil Gorbitz. Dort fanden sie die beiden Mädchen leblos vor, ein sofort hinzugezogener Arzt konnte nur noch den Tod der Geschwister feststellen. Der Vater befand sich gleichfalls in der Wohnung. Er sei zum Zeitpunkt seiner Festnahme stark alkoholisiert gewesen, hieß es. Die Leichen sollen obduziert werden, das Ergebnis wird am Montag erwartet. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN