zuletzt aktualisiert vor

Tödliches Drama auf A3 Unfall am Stauende: Zwei Frauen verbrennen in Auto

Von dpa

Feuerwehrleute stehen auf der Autobahn 3 neben zwei ausgebrannten Autos. Bei dem schweren Unfall sind zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt. Foto: News5Feuerwehrleute stehen auf der Autobahn 3 neben zwei ausgebrannten Autos. Bei dem schweren Unfall sind zwei Menschen in ihrem Wagen verbrannt. Foto: News5

Nürnberg. Ein Auto rast auf ein Stauende. Zwei Wagen fangen sofort an zu brennen. Für eine Mutter und ihre Tochter kommt jede Hilfe zu spät.

Bei einem schweren Unfall auf der A3 nahe Nürnberg sind eine Mutter und ihre Tochter in ihrem Wagen verbrannt. Vier Menschen wurden schwer verletzt.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, raste eine 60-Jährige am Samstagabend mit ihrem Auto auf ein Stauende und schob zwei Fahrzeuge ineinander. Die beiden Wagen gingen sofort in Flammen auf.

Zwei Männer im Alter von 44 und 68 Jahren konnten sich in letzter Sekunde aus ihrem Auto retten, sie wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die beiden 17 und 43 Jahre alten Frauen aus dem zweiten Auto waren in ihrem völlig demolierten Wagen eingeklemmt und verbrannten. Die Unfallverursacherin und ihre Beifahrerin überlebten schwer verletzt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die 60-Jährige mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende auffuhr und zuvor den stockenden Verkehr übersehen hatte. Gutachter waren bis tief in die Nacht am Unfallort und analysierten die Spuren. Die Autobahn blieb bis in die frühen Morgenstunden gesperrt. Zu größeren Staus kam es nach Polizeiangaben nicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN