Drogenabhängigkeit bekannt US-Sängerin Demi Lovato offenbar wegen Überdosis im Krankenhaus

Von dpa

Demi Lovato bei der Verleihung der MTV Video Music Awards 2017. Die US-Sängerin und Schauspielerin Demi Lovato soll nach einem Drogenvorfall in einem Krankenhaus behandelt werden, wie US-Medien am Dienstag berichteten. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpaDemi Lovato bei der Verleihung der MTV Video Music Awards 2017. Die US-Sängerin und Schauspielerin Demi Lovato soll nach einem Drogenvorfall in einem Krankenhaus behandelt werden, wie US-Medien am Dienstag berichteten. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Los Angeles. Die US-Sängerin Demi Lovato ist offenbar mit einer Überdosis Heroin in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden.

Die US-Sängerin und Schauspielerin Demi Lovato (25) soll nach einem Drogenvorfall in einem Krankenhaus behandelt werden, wie US-Medien am Dienstag berichteten. Dem Internetportal "TMZ.com" zufolge werde eine Überdosis Heroin als möglicher Grund vermutet. Lovato sei am Dienstagmittag (Ortszeit) von einem Haus in den Hügeln von Hollywood in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht worden. 

Ein Polizeisprecher in Los Angeles teilte der Deutschen Presse-Agentur mit, dass nach Eingang eines Notrufs eine 25-jährige Frau aus dem Viertel Hollywood Hills in ein Krankenhaus transportiert worden sei. Die Identität der Patientin bestätigte die Polizei zunächst nicht.

Lovato hat in der Vergangenheit offen über Drogenabhängigkeit und ihre psychischen Probleme geredet. 2010 hatte sich der damals 18-jährige Teeniestar ("Camp Rock") unter anderem wegen Essstörungen behandeln lassen. Später erklärte Lovato, sie leide unter einer bipolaren Störung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN