Streik bis Donnerstag Flugbegleiter streiken bei Ryanair - 300 Flüge abgesagt

Von dpa

In Deutschland sind am Flughafen Köln/Bonn für Mittwoch und Donnerstag je acht Starts und Landungen von Ryanair gestrichen. Foto: Andreas Arnold/dpaIn Deutschland sind am Flughafen Köln/Bonn für Mittwoch und Donnerstag je acht Starts und Landungen von Ryanair gestrichen. Foto: Andreas Arnold/dpa

Frankfurt. Wegen eines Flugbegleiterstreiks in mehreren Ländern hat der Billigflieger Ryanair für diesen Mittwoch europaweit 300 Flüge abgesagt.

Betroffen von den Flugbegleiterstreiks bei Ryanair sind auch mehrere Verbindungen von und nach Deutschland, wie eine Flughafen-Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergeben hat. Gestreikt wird bis einschließlich Donnerstag an den Ryanair-Basen in Spanien, Portugal und Belgien.



In Deutschland sind am Flughafen Köln/Bonn für Mittwoch und Donnerstag je acht Starts und Landungen gestrichen. In Berlin-Schönefeld wurden für die beiden Tage zusammen sieben Verbindungen abgesagt, weitere könnten noch folgen. An anderen Flughäfen wie Memmingen, Nürnberg, Hamburg, Bremen Dortmund oder Weeze hat Ryanair einzelne Flüge gestrichen. Keine Flugabsagen gab es bis Dienstagabend in München, Stuttgart und Frankfurt am Main.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN