zuletzt aktualisiert vor

Filderstadt Zwillinge fallen aus Fenster und verletzen sich schwer

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im baden-württembergischen Filderstadt sperrt die Polizei die Zufahrt zum Unglücksort. Ein Zwillingspärchen war beim Spielen aus einem Fenster etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Foto: Andreas RosarIm baden-württembergischen Filderstadt sperrt die Polizei die Zufahrt zum Unglücksort. Ein Zwillingspärchen war beim Spielen aus einem Fenster etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Foto: Andreas Rosar

Filderstadt. Zwei kleine Kinder spielen an einem Fenster. Kurz darauf stürzen sie etwa vier Meter in die Tiefe. Eine Zeugin bemerkt den Unfall und alarmiert den Notruf - Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Haben die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt?

Ein Zwillingspärchen ist beim Spielen in Filderstadt bei Stuttgart aus einem Fenster etwa vier Meter in die Tiefe gestürzt. Die 20 Monate alten Kinder wurden am Samstag schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Ihr Gesundheitszustand blieb am Sonntag unverändert ernst, wie ein Sprecher der Polizei in Reutlingen am Sonntag mitteilte. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei nach ersten Erkenntnissen aus.

„Wir gehen von einem tragischen Unglücksfall aus“, hatte ein anderer Polizeisprecher unmittelbar nach dem Unfall am Samstag gesagt. Bislang gibt die Polizei nur wenig über den genauen Hergang preis. Zum Schutz der Familie wollen die Ermittler auch nicht das Geschlecht der Kinder verraten.

Am Sonntag teilten die Ermittler mit, dass sich die Eltern wohl in der Nähe der Kinder aufgehalten hatten. „Die Eltern waren zum Unfallzeitpunkt im Haus“, sagte der Sprecher - wo genau, wollte er nicht präzisieren. Bislang werde aber nicht gegen sie wegen einer möglichen Verletzung der Aufsichtspflicht ermittelt.

Nachdem eine Zeugin am Samstag den Unfall an dem hellen Wohnhaus im Ortsteil Sielmingen bemerkt hatte, rückten Polizei und Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und Notärzten zu dem Einfamilienhaus an. Während Rettungshubschrauber die Zwillinge ins Krankenhaus brachten, versuchte die Polizei die Hintergründe zu ermitteln.

Nach Angaben eines Sprechers vom Sonntag wurden die Untersuchungen am Unfallort bereits am Samstag abgeschlossen, erst in der neuen Woche könnte es neue Erkenntnisse geben. Unklar ist bislang etwa, wer das Fenster öffnete. Auch ob und wie lange die Kinder aus dem Blick der Eltern geraten waren, ist nicht bekannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN