Eurojackpot Ziehung Eurojackpot am 27. Juli 2018: Zehn Millionen Euro im Jackpot

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Freitag, 20. Juli 2018, sind wieder die Gewinnzahlen der europäischen Lotterie "Eurojackpot" gezogen worden. Spieler können mit den richtigen Zahlen am 23 Millionen Euro gewinnen. Foto: dpaAm Freitag, 20. Juli 2018, sind wieder die Gewinnzahlen der europäischen Lotterie "Eurojackpot" gezogen worden. Spieler können mit den richtigen Zahlen am 23 Millionen Euro gewinnen. Foto: dpa

Osnabrück. Am Freitag, 27. Juli 2018, werden wieder die Gewinnzahlen der europäischen Lotterie "Eurojackpot" gezogen. Spieler können mit den richtigen Zahlen zehn Millionen Euro gewinnen.

Am Freitag, 27. Juli 2018, befinden sich zehn Millionen Euro im Jackpot.

Gezogen werden beim Spiel fünf Gewinnzahlen und zwei Eurozahlen. Sobald die Zahlen gezogen wurden, werden sie in diesem Artikel ergänzt.

Die Gewinnzahlen des Eurojackpots von Freitag, 20. Juli 2018:

Gewinnzahlen (5 aus 50): 13 - 33 - 40 - 42 - 43

Eurozahlen (2 aus 10): 7 - 9

Die Gewinnzahlen des Eurojackpots von Freitag, 13. Juli 2018:

  • Gewinnzahlen (5 aus 50): 13 -14 - 21 - 34 - 46
  • Eurozahlen (2 aus 10): 2 - 5

Die Angaben sind ohne Gewähr. Quelle: www.eurojackpot.de

Eurojackpot: Wie funktioniert die Teilnahme?

Die Zahlenlotterie Eurojackpot wird seit 2012 in mehreren europäischen Staaten gemeinsam ausgespielt. Den Eurojackpot gibt es neben Deutschland auch in Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schweden, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn. 

Für die Teilnahme an allen Spielangeboten gilt ein Mindesalter von 18 Jahren. Eurojackpot kann in einer Lotto-Annahmestelle gespielt werden. Alternativ kann auch online gespielt werden.


Die Spieler tippen auf fünf aus 50 Zahlen und zwei aus zehn sogenannten Eurozahlen. Es gibt zwölf Gewinnklassen. Für den Hauptgewinn von mindestens zehn Millionen Euro muss der Teilnehmer beim Eurojackpot alle seine insgesamt sieben Kreuze richtig setzen. Die Chancen auf einen Hauptgewinn liegen dabei bei 1:95.344.200. Die Chancen für einen Gewinn in der niedrigsten Gewinnklasse liegen bei 1:42. Dafür muss der Spieler zwei Zahlen aus dem 50-er Block und eine Eurozahl richtig getippt haben. Jeder Tipp kostet zwei Euro zuzüglich der Bearbeitungsgebühr (in Nordrhein-Westfalen 0,50 Euro, in Niedersachsen 0,60 Euro für einen Spielschein).

Annahmeschluss für die Eurojackpot-Ziehung ist jeden Freitag um 19 Uhr. In einigen Bundesländern kann es eine abweichende Regelung (früherer Annahmeschluss) geben. 

Wann wird der Eurojackpot gezogen?

Die Zahlen des Eurojackpots werden unter polizeilicher Aufsicht jeden Freitagabend in Helsinki um 20 Uhr deutscher Zeit gezogen. Die Ziehung kann nur im finnischen Fernsehen live verfolgt werden. Die Gewinnzahlen werden allerdings online bekannt gegeben und zwar ab 21 Uhr deutscher Zeit. Für jede Ziehung wird ein Jackpot von mindestens zehn Millionen Euro garantiert. Wird der Jackpot nicht geknackt, wächst die Gewinnsumme von Ziehung zur Ziehung bis zu einer Begrenzung von 90 Millionen Euro. 

Eurojackpot: Verwendung der Spieleinnahmen

Die Hälfte der Einnahmen wird an die Teilnehmer der Lotterie ausgeschüttet. Die andere Hälfte fließt - abzüglich der Kosten für die Lottogesellschaften - in die Staatskasse der teilnehmenden Länder. Damit sollen gemeinnützige Projekte gefördert werden. 


Quellen: www.eurojackpot.de und www.wikipedia.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN