zuletzt aktualisiert vor

„In der Hölle sollen sie schmoren“ Polizeifunktionär Rainer Wendt empört mit Hassbeitrag auf Facebook

Von Lothar Schmalen

Mordfall Susanna: Gewerkschaftsvorsitzende Rainer Wendt will den Täter nicht vor Gericht, sondern lieber „in der Hölle schmoren“ sehen. Die Landespolitiker in Düsseldorf sind entsetzt. Archivfoto: dpaMordfall Susanna: Gewerkschaftsvorsitzende Rainer Wendt will den Täter nicht vor Gericht, sondern lieber „in der Hölle schmoren“ sehen. Die Landespolitiker in Düsseldorf sind entsetzt. Archivfoto: dpa

Düsseldorf. Mordfall Susanna: Gewerkschaftsvorsitzende Rainer Wendt will den Täter nicht vor Gericht, sondern lieber „in der Hölle schmoren“ sehen. Die Landespolitiker in Düsseldorf sind entsetzt.

Rainer Wendt, skandalerprobter Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DpolG), sorgt mit einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite für Empörung. In dem Text zum Mord an der 14-jährigen Mainzerin Susanna F. äußert der pensionierte Poli

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN