zuletzt aktualisiert vor

Beeinträchtigungen behoben Telekom: Störung bei Notrufnummer 112 beseitigt  

Von dpa und Redaktion

Die Düsseldorfer Feuerwehr hatte dazu geraten, im Notfall die Polizeinotrufnummer 110 zu wählen. Foto: dpaDie Düsseldorfer Feuerwehr hatte dazu geraten, im Notfall die Polizeinotrufnummer 110 zu wählen. Foto: dpa

Düsseldorf. Am Donnerstag war es bei Anrufen der Notrufnummer 112 via LTE zu Störungen gekommen. Am Abend waren diese behoben, teilt die Telekom mit.

Die Beeinträchtigungen bei der Notruf-Nummer 112 sind behoben - das teilt die Telekom mit. Zuvor waren am Donnerstag Störgeräusche zu hören, wenn Anrufer mit dem Handy über das LTE-Netz die 112 wählten, sagte ein Sprecher der Deutschen Telekom in Bonn am Nachmittag. "Der Notruf kommt aber an, die Erreichbarkeit über die 112 ist sichergestellt", betonte er.

Das Problem bestand bundesweit, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr der "Rheinischen Post". 

Grundsätzlich gilt in der Region Osnabrück: Wer mit dem Handy über die Notruf-Nummer 112 keine Verbindung bekommt, kann auch 19222 für Rettungsdienst und Feuerwehr oder die 0541-327 5110 für die Polizei wählen, teilte ein Sprecher des Landkreises Osnabrück mit.

Die Düsseldorfer Feuerwehr hatte am Donnerstag dazu geraten, im Notfall die Polizeinotrufnummer 110 zu wählen, falls die 112 nicht erreichbar sei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN