Dein Freund und Helfer "Fahndungserfolg": Stuttgarter Polizisten verkuppeln Kollegen

Von Viktoria Meinholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Verliebt auf dem Rummel. Foto: Imago/allOver-MEVVerliebt auf dem Rummel. Foto: Imago/allOver-MEV

Hamburg. Für eine verliebte Frau spielte die Stuttgarter Polizei Amor und fand den passenden Mann in den eigenen Reihen.

Es geschah auf dem Frühlingsfest: Dort verguckte sich eine junge Frau in einen Polizisten, der auf dem Stuttgarter Volksfest Dienst hatte. Sie war zu schüchtern, um ihn anzusprechen, doch anscheinend ging ihr der Beamte nicht mehr aus dem Kopf. 

Sie wandte sich über Facebook an die Polizei. Und auch, wenn es normalerweise bestimmt nicht in ihren Aufgabenbereich fällt, setzte die Social-Media-Abteilung alles daran, den gesuchten Kollegen zu finden. Einschließlich einer Öffentlichkeits-Fahndung über Twitter.

Trotz einer genauen Beschreibung, war es gar nicht so einfach, den Auserwählten zu finden. "Auf dem Fest sind je nach Tageszeit oder Wochentag bis zu 130 Beamte im Einsatz", erklärte ein Polizeisprecher. Ein entscheidender Hinweis: der Standort des Gesuchten. Die Ermittler mailten und riefen daraufhin die Dienststellen an, die für den Einsatz infrage kamen – mit Erfolg.

Passt auch ein Niedersachse?

"Es war nicht leicht, aber wir haben den Kollegen gefunden. Gestern Abend hat er uns geschrieben – Kontakt zwischen beiden haben wir hergestellt. In diesem Sinne: Einsatz erfolgreich beendet", verkündeten die Polizisten bei Twitter.

Ihr Aufruf hatte zuvor schon für viel Aufmerksamkeit gesorgt und auch andere Behörden mischten sich ein. So boten die Kollegen aus Göttingen bereits Ersatz an: "Wir sind natürlich -wie alle- sehr gespannt, wie die Suche ausgeht. Wenn sich Euer Kollege nicht meldet, können wir ganz sicher auch einen hübschen "Südniedersachsen" vermitteln! Liebesgrüße aus Göttingen", schrieben sie.

Die Bundespolizei vom Frankfurter Flughafen versuchte sich an einer Bildergeschichte.


Details zu den beiden wollte die Polizei nicht verraten. Ob der Mann überhaupt zu haben war, konnte der Sprecher nicht sagen. "Aber ich hoffe mal, dass er auch Single ist, wenn er sich gemeldet hat."


(mit dpa)




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN