zuletzt aktualisiert vor

Sommer erstmal vorbei Jetzt kommt das Aprilwetter: Gewitter, Hagel, Starkregen

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dunkle Regenwolken ziehen am 09.04.2014 über ein leuchtend gelbes Rapsfeld mit blühenden Obstbäumen und Windenergieanlagen nahe Schönfliess (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++Dunkle Regenwolken ziehen am 09.04.2014 über ein leuchtend gelbes Rapsfeld mit blühenden Obstbäumen und Windenergieanlagen nahe Schönfliess (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Offenbach. Nach dem ersten Vorgeschmack auf den Sommer muss sich Deutschland wieder auf Aprilwetter einstellen.

Die nächsten Tage werden wechselhaft, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag voraussagte. Örtlich kann es heftige Regenschauer geben. Immerhin: Teilweise ist es sehr mild.

Ein Tief soll am Dienstag im Südwesten teilweise für Schauer sorgen. Gewitter, Starkregen und sogar Hagel seien im Verlaufe des Tages möglich, so die Meteorologen. Unwetterartige Niederschläge mit erheblichen Regenmengen könnten nicht ausgeschlossen werden. 14 bis 17 Grad vom Saarland bis zum Bodensee erwarten die Experten. In der Nordhälfte sollen es bis zu 24 Grad werden. Erst in der Nacht zu Mittwoch zögen auch im Norden Schauer auf.

Dem DWD zufolge bleibt das Wetter auch in den folgenden Tagen wechselhaft - im Osten sind am Mittwoch Gewitter möglich, dafür soll es wieder vereinzelt Sonne in der Südhälfte bei 16 bis 22 Grad geben. Im Norden und im Bergland sind 10 bis 14 Grad zu erwarten.

Am Donnerstag sei in der Westhälfte mit dichteren Wolken, Schauern und Gewittern zu rechnen, trockenes Wetter herrscht hingegen im Osten vor. Unter der Wolkendecke werden 16 bis 19 Grad, in sonnigeren Bereichen bis zu 24 Grad vorausgesagt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN