Tourstart in Hamburg Felix Jaehn und Co.: Warum die DJs so gefeiert werden

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Hamburg hat DJ Felix Jaehn seine Tour begonnen. Foto: dpaIn Hamburg hat DJ Felix Jaehn seine Tour begonnen. Foto: dpa

Hamburg. Musiker Felix Jaehn hat seine Tour in Hamburg begonnen. Wir erklären, warum DJs wie er so erfolgreich sind.

„I“ heißt das kürzlich erschienene Album vom norddeutschen DJ Felix Jaehn. Der 23-Jährige startet am Donnerstag seine Live-Tournee im „Mehr! Theater“ in Hamburg. Bei zehn Terminen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und Frankreich stellt er seine neuen Songs und Remixe vor.

Ende 2014 gelang Felix Jaehn mit seinem Remix von „Omi – Cheerleader“ ein weltweiter Hit. Der Song erreichte in vielen Ländern Platz eins der Single Charts und kletterte sogar in den Vereinigten Staaten an die Spitze – Die letzten Deutschen, die das schafften, waren Milli Vanilli im Jahr 1989.

Seit diesem Erfolg ist Felix Jaehn nicht mehr aus den Charts wegzudenken. Mittlerweile hat er zwölf eigene Singles und sechs Remixe veröffentlicht. Im Radio laufen seine Songs rauf und runter. Die erste Auskopplung seines Debütalbums heißt „Cool“.

Was macht die DJs so erfolgreich?

Früher hatten Sänger und Bands einen Produzenten, der im Hintergrund die Songs für sie arrangiert und abgemischt hat. Heute rücken diese Produzenten selbst in den Vordergrund und der Sänger oder die Sängerin ist bestenfalls der Gastkünstler. Dieser Trend begann schon in den 90ern: Künstler haben Techno Musik veröffentlicht, bei der keiner singt. Trotzdem brauchten die Songs Interpreten und das waren nun einmal die Produzenten selbst.

Im Laufe der Zeit etablierten sich viele Musiker im Bereich der elektronischen Tanzmusik. Die Haupteinnahmequelle ist schon längst nicht mehr der Verkauf von Tonträgern. Das große Geld kassieren die Künstler mit ihren Live-Auftritten. Und damit diese möglich sind, obwohl keiner singt und keine Band spielt, legen die Produzenten ihre Musik über Player auf und mixen die Songs ineinander, um somit fließende Übergänge zu schaffen. Demnach ist der Künstler ein Disc Jockey (DJ).

Ein eigener Stil

Angelehnt an die produzierte Musik hat jeder DJ seinen eigenen Stil. Wer zu einem Auftritt von Felix Jaehn geht, weiß, dass ihn ein Mix aus „Deep House“ und „Tropical House“ erwartet und wer eine Show von David Guetta oder Martin Garrix besucht, weiß, dass er satte „Electro House“ Bässe auf die Ohren bekommt. Dabei ist es irrelevant, ob die gespielten Tracks vom DJ selbst stammen oder von anderen Künstlern veröffentlicht wurden. Solange der Auflegende seinen Stil beibehält, stehen ihm alle Türen des breiten Musikangebots offen. Dennoch erwartet das Publikum, dass auch die eigenen Songs gespielt werden.

Während in den Diskotheken damals noch Vinyl-Scheiben auf die Plattenspieler gelegt wurden, werden heute bei Konzerten und auf Festivals nur noch USB-Sticks in die Player gesteckt. Riesige Bühnen bieten dem Publikum Lichtshows und andere visuelle Effekte, welche die Veranstaltungen zu einem großen Spektakel machen. Das „Tomorrowland Festival“ in Belgien ist weltweit eines der bekanntesten Festivals der elektronischen Musik – hier legen jedes Jahr mehr als 300 der berühmtesten DJs auf:

Weltweit finden hunderte Festivals dieser Art statt. Und es werden stetig mehr. Was die Künstler mit ihrer Gage anstellen, zeigt das nachfolgende Video. Der deutsche Produzent und DJ Zedd hat sich sein Traumhaus in Los Angeles eingerichtet.

Was kann ein berühmter Festival DJ besser, als einer der im Club auflegt?

An den Decks muss der berühmte DJ nicht mehr und nichts besser können als der Club-DJ. Manchmal ist es sogar anders herum. Der große und bekannte DJ hat zur richtigen Zeit den richtigen Song veröffentlicht und die richtigen Leute auf sich aufmerksam gemacht. In Folge dessen sind sie von einem Label unter Vertrag genommen und seit dem unterstützt worden. Es gibt aber auch sehr viele DJs, die eigene Musik produzieren, aber nicht berühmt sind.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN