Uber-Wagen erfasste Frau Tödlicher Unfall mit Roboterauto: Polizei veröffentlicht Video

Von Mark Otten


Tempe. Der erste tödliche Unfall eines autonomen Uber-Autos hat für Diskussionen über die Zukunft selbstfahrender Autos ausgelöst. Nun hat die Polizei ein Video veröffentlicht, das die Momente vor dem Zusammenstoß zeigt.

Ein Roboterwagen des Fahrdienst-Vermittlers Uber hatte eine 49-jährige Frau am Sonntag gegen 22 Uhr Ortszeit in der Stadt Tempe im US-Staat Arizona erfasst, als sie die Fahrbahn überquerte. Die Frau starb im Krankenhaus. Das Auto war autonom mit einem Sicherheitsfahrer am Steuer unterwegs gewesen, Uber stoppte umgehend den Betrieb seiner autonom fahrenden Wagen. Nun hat die Polizei ein Video veröffentlicht, das die Aufnahmen der Außen- und Innenkameras des Unfallfahrzeugs zeigt. Darin ist zu sehen, dass die Frau die dunkle Straße überquert, ohne dabei auf den Verkehr zu achten.

Die Ermittlungsbehörden hatten kurz nach dem Unfall erklärt, dass der Unfall kaum zu verhindern gewesen sei. Die Polizeichefin von Tempe zeigte außerdem Verständnis für den menschlichen Sicherheitsfahrer am Steuer: Es war um 22 Uhr dunkel, die Frau trat direkt aus dem Schatten auf die Fahrbahn, er habe sie erst gesehen, als es zu dem Aufprall kam.

Warum reagierten Sensoren nicht?

Offen ist die Frage, warum die vielen Sensoren des High-Tech-Autos nicht erkannt haben, dass sich eine Person vom Straßenrand auf die Fahrbahn bewegt. Um diese Frage zu beantworten, werden nun Unmengen an Daten ausgewertet, die das Roboter-Auto gespeichert hat. (mit dpa)