zuletzt aktualisiert vor

„Zeitgemäßerer Fotografie-Stil für Erotik“ „Bild-Girl“ ab sofort nicht mehr oben ohne

Von epd

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Zeit nackter Brüste in der „Bild“-Zeitung ist vorbei. Foto:  imago/Rainer UnkelDie Zeit nackter Brüste in der „Bild“-Zeitung ist vorbei. Foto: imago/Rainer Unkel

Berlin. Die Zeit nackter Brüste in der „Bild“-Zeitung ist vorbei. Zumindest regelmäßig werden in der Boulevard-Zeitung keine Oben-ohne-Bilder mehr zu sehen sein.

„Unser Gefühl in den letzten Monaten war zunehmend, dass viele Frauen diese Bilder als kränkend oder herabwürdigend empfinden, sowohl bei uns in der Redaktion, aber auch unter unseren Leserinnen“, begründete die Redaktion in der Printausgabe vom Montag ihre Entscheidung. Die Unterhaltung von Männern sollte aus Sicht der „Bild“ nicht die Kränkung von Frauen in Kauf nehmen.

„Wir werden keine eigenen Oben-ohne-Produktionen von Frauen mehr zeigen“, erläuterte die Redaktion ihren Lesern unter der Überschrift „Männer, ihr müsst jetzt ganz stark sein!“. Das „Bild“-Girl werde es aber weiter geben, allerdings in Szene gesetzt mit einem „neuen, zeitgemäßeren Fotografie-Stil für Erotik“. Auch „Nackt-Fotos, über die das Land spricht“ will die „Bild“ weiter zeigen und nennt als Beispiel die „Playboy“-Aufnahmen von Kati Witt.

„Aber wir wollen vorsichtiger, nachdenklicher sein bei der Auswahl dieser Bilder“, kündigt die Zeitung an: „Der Blick von Frauen auf solche Fotos muss in unserer Zeit genauso wichtig sein wie der Blick von Männern.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN