Lotto am Samstag Lotto am Samstag, 22. September 2018: Elf Millionen Euro im Jackpot

Meine Nachrichten

Um das Thema Vermischtes Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Samstag, 15. September 2018, werden wieder die Lottozahlen des Spiels „Lotto 6 aus 49“ gezogen worden. Dieses Mal sind sieben Millionen Euro im Jackpot. Symbolfoto: dpaAm Samstag, 15. September 2018, werden wieder die Lottozahlen des Spiels „Lotto 6 aus 49“ gezogen worden. Dieses Mal sind sieben Millionen Euro im Jackpot. Symbolfoto: dpa

Osnabrück. Am Samstag, 22. September 2018, werden wieder die Lottozahlen des Spiels „Lotto 6 aus 49“ gezogen worden. Dieses Mal sind Elf Millionen Euro im Jackpot.

Gezogen werden beim Spiel „Lotto 6 aus 49“ sechs Gewinnzahlen und eine Superzahl zwischen 0 und 9. Die Superzahl ist die letzte Spielscheinnummer.

Sobald die Zahlen veröffentlicht wurden, werden sie hier aktualisiert.

Die Lottozahlen vom Samstag, 22. September 2018

  • Gewinnzahlen: 17 - 33 - 37 - 41 - 42 - 47
  • Superzahl: 0
  • Spiel 77: 8 6 6 4 5 3 5
  • Super 6: 6 0 9 0 7 5

Die Angaben sind ohne Gewähr

Die Lottozahlen vom Samstag, 15. September 2018

  • Gewinnzahlen: 1 - 12 - 14 - 26 - 27 - 39
  • Superzahl: 1
  • Spiel 77: 0 3 3 5 5 8 6
  • Super 6: 8 2 9 3 8 8

Die Angaben sind ohne Gewähr

Weiterlesen: Welche Zahlen wurden am Mittwoch gezogen?

Lotto am Samstag: Wie funktioniert die Teilnahme?

Die Zahlenlotterie Lotto 6 aus 49 wurde im Jahr 1955 das erste Mal ausgespielt und ist seitdem die beliebteste Lotterie der Deutschen. Ziel des Spiels ist die Voraussage von sechs Zahlen, die aus den Zahlen 1 bis 49 gezogen werden.

In einer Ziehung wird neben den sechs Gewinnzahlen eine Superzahl zwischen 0 und 9 ermittelt. Die Superzahl ist die letzte Ziffer der Spielscheinnummer. Ein Gewinn kann mit der Vorhersage von mindestens zwei übereinstimmenden Gewinnzahlen plus korrekter Superzahl bis zu maximal sechs richtigen Gewinnzahlen plus korrekter Superzahl erzielt werden. Die Gewinnsumme beträgt 50 Prozent des Spieleinsatzes und verteilt sich auf neun Gewinnklassen.

Lotto 6 aus 49 kann in jeder Annahmestelle der deutschen Lotto- und Totogesellschaft und unter www.lotto.de gespielt werden. Der Spieleinsatz für einen Tipp (Kästchen) Lotto 6 aus 49 beträgt 1 Euro zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr pro Spielschein. Der Spieleinsatz für die Zusatzlotterien beträgt 2,50 Euro beim Spiel 77 und 1,25 Euro für eine Teilnahem bei Super 6.

Lottozahlen am Samstag im Live-Stream:

Wer die aktuelle Ziehung der Lottozahlen für „Lotto 6 aus 49“ am Samstag im Livestream sehen möchte, kann es im Internet verfolgen. Die Ziehung wird jeden Samstag um 19.25 Uhrhier übertragen. Auch die Gewinnzahlen der beiden Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 werden dort bekannt gegeben. Moderiert wird die Ziehung von der Popsängerin und Moderatorin Miriam Hannah und dem Moderator und Unternehmer Chris Fleischhauer.

Die Live-Ziehung kommt aus einem ehemaligen Synchronstudio beim Saarländischen Rundfunk auf dem Halberg in Saarbrücken. Die Ziehung ist öffentlich, im Studio gibt es Platz für 20 Besucher.

Lotto am Samstag im Fernsehen:

Die Gewinnzahlen von Lotto am Samstag werden nicht live im Fernsehen übertragen. Der ARD gib die Gewinnzahlen jeden Samstag um 19.57 Uhr vor der Tagesschau bekannt.

Lotto am Samstag: Zusatzlotterie Spiel 77

Bei dem Spiel 77 handelt es sich um eine Zusatzlotterie. Die Zahlen für das Spiel werden am Samstag und am Mittwoch gezogen. Am Spiel 77 kann jeder Spieler optional zum Lotto-Spiel teilnehmen. Es kann nicht einzeln gespielt werden. Die Teilnahme am Spiel 77 ist mit zusätzlichen Kosten (2,50 Euro) verbunden. Bei jeder Ziehung wird eine siebenstellige Ziffernfolge als Gewinnzahl gezogen. Der Gewinn resultiert dann aus der Losnummer, die mit der Gewinnzahl übereinstimmen muss.

Lotto am Samstag: Zusatzlotterie Super 6

Die Zahlen der Zusatzlotterie Super 6 wird am Mittwoch und am Samstag gezogen. Diese Zusatzlotterie wurde 1992 zuerst im Saarland eingeführt und dann von anderen Landesgesellschaften übernommen. Bei jeder Ziehung wird eine sechsstellige Zahl als Gewinnzahl gezogen. Der Gewinn resultiert dann aus den letzten sechs Ziffern der Losnummer, die mit der Gewinnzahl übereinstimmen muss. Die Gewinnklasse resultiert aus der Anzahl der übereinstimmenden Ziffern. Die Zusatzlotterie Super 6 kann nur in Verbindung mit der Teilnahme am Lotto gespielt werden. Der zusätzliche Spieleinsatz beträgt 1,25 Euro.

Lotto am Samstag: Welche Lottozahlen wurden bislang am häufigsten gezogen?

Wer wissen möchte, welche Lottozahl beim Spiel 6 aus 49 bereits gezogen wurde, findet auf der Seite www.lotto.de einen Überblick. Laut der Statistik wurden bislang (Stand 8. Juni 2018) diese Zahlen am häufigsten gezogen: 6 (568 Mal), 32 (557 Mal), 49 (555 Mal), 26 (553 Mal), 38 (549 Mal), 33 (543 Mal).

Im Histogramm können Interessierte auch erfahren, wie häufig eine Zahl in den letzten Jahren im Lotto 6 aus 49 gezogen wurde. Dort können bis zu sechs persönliche Glückszahlen eingegeben und überprüft werden, ob diese im Lotto 6 aus 49 schon einmal in dieser Kombination ausgespielt wurden.

Lotto am Samstag: Fakten zur Lottokugel

Die Ziehung der Lottozahlen erfolgt mithilfe der Lottokugeln. Bei den Lottokugeln handelt es sich um bedruckte Tischtennisbälle. Die Kugeln werden maschinell bedruckt. Einstellige Zahlen sind 15 Mal, zweistellige Zahlen insgesamt 12 Mal je Kugel aufgedruckt. Nach dem Bedrucken werden die Kugeln mit einem speziellen Glanzlack versiegelt. Damit am Ende keine Gewichtsunterschiede entstehen, werden die Kugeln mit einstelligen Zahlen dicker, die Kugeln mit zweistelligen Zahlen dünner lackiert. Zum Schutz vor Diebstahl, Manipulation oder Beschädigung werden die Lottokugeln ausschließlich zu den Ziehungen am Mittwoch und Samstag in das Lottostudio in Saarbrücken gebracht. Ansonsten befinden sie sich in einem Schutzkoffer in einem Tresor. Ein einzelner Satz Kugeln wird alle zwei Jahre ausgetauscht und ein neuer Satz angeschafft. Für die Ziehungen der Lottozahlen ist jeweils ein Kugelsatz im Einsatz, zwei stehen als Ersatz immer in Bereitschaft. Vor der Ziehung findet eine Probeziehung statt mit einem speziellen Satz Lottokugeln. Um Verwechslungen mit den Ziehungskugeln auszuschließen, trägt jede der Probekugeln die Zahl 50. Die erste Lottokugel wurde offiziell am 9. Oktober 1955 um 16 Uhr in Hamburg gezogen und trug die Zahl 13.

Quelle: www.lotto.de und www.wikipedia.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN